ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Weniger Konsumenten, mehr Verbrauch

Steigene Menge, steigende Sortenvielfalt. (Quelle: Archiv)+
Steigene Menge, steigende Sortenvielfalt. (Quelle: Archiv)

Weitere Artikel zu


Trend zu weniger Zucker- und Milchprodukten führt zu Verlagerung auf dem Eismarkt

Düsseldorf (abz). Europaweit zeigt sich beim Speiseeiskonsum der , dass Verbraucher weniger und Milch konsumieren. Dies geht aus einer Studie des Meinungsforschungsunternehmens Mintel mit Deutschlandsitz in Düsseldorf hervor.

Denn obwohl die Verkaufszahlen in vielen europäischen Märkten wachsen – in Deutschland und Frankreich beispielsweise um 2Prozent – geht die Zahl der Konsumenten zurück.

Zwischen 2015 und 2016 fiel der Prozentsatz der Deutschen, die traditionelles Speiseeis konsumiert hatten, von 57 auf 52Prozent ab.

Auch diese Tendenz bestätigt sich im gesamteuropäischen Trend. In Frankreich gab 2015 noch fast die Hälfte (47Prozent) der Verbraucher an, im Vorjahr traditionelles Speiseeis gegessen zu haben, während 2016 das nur noch 42Prozent der Verbraucher tat. Der Verbrauch in Spanien fiel über den gleichen Zeitraum von 55 auf 50Prozent, in Polen von 71 auf 65Prozent.

Weniger ist mehr: Die Bäckerei als Gemischtwarenladen hat ausgedient. Eine gezielte Premiumstrategie mit weniger, aber besten Produkten, verspricht Erfolg.
Auch interessant

Dem Verzicht gehört die Zukunft

Von Reinald Wolf Weniger Betriebe – mehr Umsatz. Das ist seit Jahren der Entwicklungstrend im Bäckerhandwerk. So hat sich die Zahl der Unternehmen laut Zentralverband des Deutschen mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel