ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Aldi prescht voran

Aldi bietet künftig nur noch Mehrwegtragetaschen aus Recyclingmaterial an. (Quelle: Archiv/Kauffmann)+
Aldi bietet künftig nur noch Mehrwegtragetaschen aus Recyclingmaterial an. (Quelle: Archiv/Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Verpackung

Künftig mit der Aldi-Tasche zum Einkaufen beim Bäcker? Die Discounter wollen Einwegtüten durch Mehrwegtragetaschen ersetzen.

Frankfurt (abz). Die beiden großen - Aldi Nord und - gestalten Entwicklungen immer wieder federführernd, so dass der gesamte Handel nachziehen muss. Das könnte sich auch aktuell in Sachen Einkaufstüten so abspielen - und dieser Entwicklung können sich auch Bäckereien nicht entziehen.

Vor gut einem Jahr haben große Lebensmittelketten begonnen, auf die Abgabe kostenpflichtiger zu verzichten. An den Kassen gibt es seitdem kostenpflichtige Papiertüten, Pappschachteln, Stoffbeutel oder sogenannte Permanenttragetaschen aus Recyclingmaterial.

Nun gehen die beiden Aldis noch einen Schritt weiter und wollen laut Unternehmensangaben künftig sämtlich Einwegtüten verbannen und an der Kasse nur noch Mehrwegtragetaschen anbieten.

Die künftig angebotenen Tragetaschen bestehen nach Darstellung des Unternehmens zu mehr als 80 Prozent aus Recyclingmaterial und sind deutlich stabiler als gängige Plastiktüten.

Die Umstellung beginne im Oktober und soll Ende des kommenden Jahres komplett abgeschlossen sein. Um den Absatz der neuen Taschen während der Umstellungsphase zu fördern, werden die Preise für alle Einwegtüten erhöht. Die Einnahmen daraus sollen Umweltschutzprojekten zugute kommen.

Wichtiger Bestandteil der Modernisierung: die auffällig gestalteten Backstationen.
Auch interessant

Aldi Nord macht sich frisch

Von Reinald Wolf Essen Jetzt ist es amtlich: Aldi Nord wird mehr als 5 Milliarden Euro in die Modernisierung der Filialen investieren, wie einer Pressemeldung des Unternehmens zu entnehmen ist. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel