ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Verbraucher kochen kaum noch

Das große Angebot an Snacks hat zu einem anderen Verbraucherverhalten geführt. Nur noch 34 Prozent der deutschen Verbraucher kochen regelmäßig. (Quelle: Archiv/ Kauffmann)+
Das große Angebot an Snacks hat zu einem anderen Verbraucherverhalten geführt. Nur noch 34 Prozent der deutschen Verbraucher kochen regelmäßig. (Quelle: Archiv/ Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Branche

Ernährungsindustrie erzielt schlechtestes Jahresergebnis der letzten vier Jahre. Was das mit dem Außer-Haus-Geschäft zu tun hat.

Berlin (abz). Die deutsche erwirtschaftete 2015 nach ersten Schätzungen einen Umsatz von 166,3 Mrd. Euro und erzielte damit das schlechteste Jahresergebnis der letzten vier Jahre. Wie die (BVE) in einer Pressemitteilung schreibt, sank der Branchenumsatz um 3,4 Prozent im Vorjahresvergleich. Dazu beigetragen haben die stark sinkenden Verkaufspreise für die Lebensmittelhersteller, so mussten sie im Inland einen Preisverfall von 2,3 Prozent und im Ausland von 2,2 Prozent hinnehmen. Die Absatzmengen gingen um 1,1 Prozent zurück. Als einen Grund für den nennt der die anhaltende Stagnation im Inland (-5,7 Prozent) sowie das schwache Exportgeschäft.

Als weitere Ursache sieht der Branchenverband das geänderte Verzehrsverhalten der Verbraucher. In den letzten drei Jahren sei die Mengennachfrage nach Lebensmitteln im Einzelhandel um 3,8 Prozent gesunken. Der Verbraucher lebt in einem unstrukturierten Alltag unter großem und ist ständig mobil. Das beeinflusst erheblich sein Koch- und Essverhalten, so der Verband. Immer weniger Mahlzeiten werden zu Hause eingenommen. Von den 29 bis 49-Jährigen nimmt ein Drittel ihr Mittagsmahl zu Hause ein. Nur noch vier von zehn Kindern zwischen drei und fünf Jahren essen mittags zu Hause. Oft fehlt neben der Zeit auch die Motivation zu kochen. Eine aktuelle Studie von BVE und GfK zeige: Nur noch 34 Prozent der deutschen Verbraucher kochen regelmäßig, 42 Prozent so gut wie nie. Wird regelmäßig gekocht und bewusst gegessen, dann aber zunehmend hochwertig.

Qualität wird zunehmend wichtiger als der Preis, erklärt der BVE.
Auch interessant

Ernährungsindustrie schwächelt

Stagnierendes Exportgeschäft und geändertes Konsumverhalten der Verbraucher stellen die Lebensmittelhersteller vor Herausforderungen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel