ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Kennzeichnungspflicht

Verband warnt vor falscher Beratung

Die neue Kennzeichnungspflicht von Allergenen verunsichert manche Bäcker.  (Quelle: Kauffmann/Archiv)+
Die neue Kennzeichnungspflicht von Allergenen verunsichert manche Bäcker. (Quelle: Kauffmann/Archiv)

Weitere Artikel zu


Kennzeichnungspflicht

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks macht noch einmal deutlich, welche Angaben künftig bei unverpackter Ware sein müssen.

Berlin (abz). Von Sonntag, 14. Dezember, an gelten die neuen Kennzeichnungspflichten der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV). Eigenen Angaben zufolge beobachtet der ZV, dass verschiedene Dienstleister die Verunsicherung der Branche nutzten, um durch die Streuung von Fehlinformationen ihre Produkte an den Mann zu bringen. Der Verband sieht sich veranlasst, die wichtigsten Änderungen und Kennzeichnungspflichten bei loser und vorverpackter Ware für Bäckereien noch einmal darzustellen:

Bei loser Ware gilt nur die neue Allergeninformationspflicht. Es verbleibt daneben bei der schon jetzt geltenden Kenntlichmachung von Zusatzstoffen auf dem Warenschild oder in einer Kladde. Weitere schriftlich anzugebende Kennzeichnungselemente wie etwa Nährwertangaben sind nicht nötig. Sie werden weder von der noch von einem nationalen Gesetz gefordert. Bei vorverpackter Ware gelten ab dem 14. Dezember 2014 weiterhin folgende verpflichtende Kennzeichnungselemente auf der Verpackung, die sich aber auch schon bislang darauf befinden mussten: Bezeichnung des Lebensmittels, Zutatenverzeichnis, (neu ist deren Hervorhebung im Zutatenverzeichnis), Mindesthaltbarkeitsdatum, Nettofüllmenge,

Unternehmeranschrift und die QUID-Kennzeichnung (mengenmäßige Angabe von bestimmten herausgestellten Zutaten). Die Nährwertdeklaration wird erst ab Dezember 2016 für vorverpackte Ware Pflicht. Diese wird jedoch nicht für in kleinen Mengen handwerklich produzierte Lebensmittel gelten, macht der Zentralverband deutlich.

Die Mitglieder des Zentralverbandes finden auf www.baeckerhandwerk.de im internen Bereich unter Lebensmittelrecht weitere Informationen.

Enthält das Brot Stoffe, die Allergien auslösen können? Verbraucher wollen Auskunft.
Auch interessant

Kennzeichnungspflicht kommt, aber wie?

Das Bundesministerium hinkt dem Zeitplan hinterher. Wie die EU-Verordnung in Deutschland umzusetzen ist, ist offen. Es gibt aber auch gute Nachrichten. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel