ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Gut im Geschäft

Vapiano baut sein digitales Geschäft aus und eröffnet weitere Restaurants. (Quelle: Unternehmen)+
Vapiano baut sein digitales Geschäft aus und eröffnet weitere Restaurants. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Vapiano

Die Systemgastronomiekette verbucht gute Umsätze im ersten Halbjahr und will sein digitales Geschäft weiter ausbauen.

Bonn (abz. wächst weiter: Verglichen mit dem aus dem ersten Halbjahr 2016 (109,0 Mio. Euro), wuchs der Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2017 um 41 Prozent auf 153,6 Mio. Euro. Nach Angaben des Unternehmens trug dazu unter anderem das digitale Geschäft bei. Mittlerweile betrage die Gesamtzahl der Restaurants 190 und das Unternehmen baue seine seine Angebote bei Take-Away und Home Delivery Angebote weiter aus. Bereits 51 Restaurants wurden mit speziellen Take-Away-Countern ausgestattet.

Mit der „Vapiano People App“ können Gäste Take-Away oder Home Delivery ordern, im Restaurant Süßes und Getränke von der Bar bestellen, so genannte Loyalty-Punkte sammeln und mit ihrem mobilen Endgerät bezahlen. Derzeit nutzten rund 140.000 Gäste die „Vapiano People App“.

Das Unternehmen plant, 2017 zwischen 25 und 30 neue Restaurants mit Fokus auf Deutschland, Österreich, die Niederlande, Großbritannien, Schweden und Frankreich zu eröffnen. Der Konzernumsatz soll 2017 auf 315 bis 335 Mio. Euro gesteigert werden.

Immer weniger Kunden kaufen die Pralinen der Confiserie Hussel.
Auch interessant

Umsatzverluste bei Hussel

Der Confiserie Hussel stehen schwierige Zeiten bevor. Das Unternehmen verzeichnet starke Umsatzeinbußen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel