ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Alte Getreidesorten wieder gefragt

Dinkel- und Emmerbrot - In Bäckereien, wegen aktuellen Ernährungstrends, häufiger anzutreffen. (Quelle: Archiv / Wolf)+
Dinkel- und Emmerbrot - In Bäckereien, wegen aktuellen Ernährungstrends, häufiger anzutreffen. (Quelle: Archiv / Wolf)

Weitere Artikel zu


Urgetreide

Bäcker verwenden mehr Dinkel, Einkorn und Emmer, um dem Ernährungsbewusstsein der Verbraucher entgegenzukommen.

Stuttgart (abz). Die Wellness-, Fitness- und Gesundheitstrends fordere die Bäcker dazu auf, wieder auf ehemalige zurückzugreifen, berichtet die Messe Stuttgart in einer Pressemeldung zur . Ein weiterer Faktor für die Verwendung von Dinkel, Einkorn und Emmer in der Brotherstellung sei das dauerhafte Wachstum des deutschen Bio-Markts. Diese Trends werden sich im Angebot der Fachmesse Südback, die am 22. - 25. Oktober in Stuttgart stattfindet, wiederspiegeln.

Obwohl für den Bio-Getreideanbau hauptsächlich Weizen und Roggen verwendet werden, steigt weiterhin die Nachfrage nach . „Urgetreide ist für uns schon jetzt das stärkste Wachstumsthema in Deutschland und in Europa“, sagt Manfred Laukamp von CSM Bakery Solutions.

Ebenfalls von stetig wachsender Bedeutung seien die Regionalität, Reinheit und Naturbelassenheit der Rohstoffe. Verbraucher würden auf diese Faktoren großen Wert legen. Dessen sind sich Bäckermeister wie Volker Lutz aus Remseck bei Stuttgart bewusst: „Wir dürfen das Vertrauen unserer Kunden nicht enttäuschen“. Daraus folgt, dass Bäcker bei der Brotherstellung den Schwerpunkt nicht nur auf ihre Rezepturen legen, sondern auch auf die verwendeten Rohstoffe.

Weitere Informationen:

www.suedback.de


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Urgetreide
    Siegfried Brenneis | Engelbert Kötter

    Urgetreide

    Vom Chiabrot über die Urkorn-Laugen brezel bis hin zum süßen Vollkornknoten mit Physalis – 70 exzellente Rezepte.

    mehr...

Backwaren aus Urgetreide erzählen Geschichte(n).
Auch interessant

Die Bäckerei als Kompetenzzentrum für das Besondere

Von Hans Stumpf Verbraucher nutzen das Bäckerfachgeschäft zunehmend als Anlaufstelle, um sich rund um das Thema Brot und Backwaren zu informieren. Beispiel Dinkel. „Es erfüllt die Sehnsucht mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel