ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Ungewöhnliches interessant kombiniert

Probieren, schauen, informieren –
in den fünf Messetagen nutzen das mehr als 175.000 Besucher ausgiebig.  (Quelle: Kauffmann)+Zur Fotostrecke
Probieren, schauen, informieren – in den fünf Messetagen nutzen das mehr als 175.000 Besucher ausgiebig. (Quelle: Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Von

Auf der Sigep/ABTech Expo finden Bäcker und Konditoren viele neue Ideen, auch für das Nischengeschäft / Messe ist nochmal gewachsen

Von Dieter Kauffmann

Beim ist wie es bei vielen anderen Lebensmitteln auch – es gibt fast nichts, was sich geschmacklich nicht miteinander kombinieren lässt. Und sogar Geschmacksverbindungen, die auf den ersten Blick eher ungewöhnlich erscheinen, finden ihre Akzeptanz im Markt. So die Erfahrungen beim Besuch der , der jährlich im Januar stattfindenden Weltmesse für Speiseeis, Konditorei, Confiserie, Kaffee und Bäckerei im italienischen Rimini.

Die Messe ist in diesem Jahr nochmals deutlich gewachsen – auf der Fläche und bei der Besucherzahl. Wie schon im Jahr 2013 ist dem süßen Bereich der Sigep mit der auch eine Bäckereimesse angegliedert, die das Angebot vor allem für die vielen internationalen Gäste vervollständigt. Die ABTech Expo war lange Jahre eine eigenständige Messe und ist nun im zweijährigen Turnus der Sigep angegliedert.

Mehr internationale Gäste

Diese Ergänzung spüren die Messeveranstalter, denn im 36. Veranstaltungsjahr der Sigep sind erstmals alle 16 Hallen voll belegt und es werden deutlich mehr Besucher erwartet als in den Vorjahren. Genaue Zahlen waren von der Messe Rimini noch nicht zu erfahren, da die Sigep/ABTech Expo bei Redaktionsschluss noch nicht beendet war. Aber die Tendenz zeigt eindeutig nach oben, erklärt Roberta Masini, bei der Messe zuständig für internationales Marketing. „Die Zahl der Gäste ist an jedem Tag höher als im Jahr 2013, als wir beide Messen zeitgleich veranstaltet haben.“ Vor allem die internationale Besucherzahl sei noch mal nach oben gegangen. Mehr als 30.000 Gäste aus dem Ausland waren im vergangenen Jahr unter den rund 175.000 Besuchern. Nun seien noch mehr internationale Gäste auf der Messe unterwegs. Ein großer Anteil komme aus Mitteleuropa, aus Nordafrika und Lateinamerika. Dass das internationale Publikum gut auf der Messe vertreten ist, bestätigt auch Roger Stürmer: „Diesen Andrang habe ich nicht erwartet, ich bin begeistert“, erklärt der Verkäufer des deutschen Sahnemaschinenherstellers , der nach längerer Abwesenheit zum ersten Mal wieder mit einem Stand auf der Sigep/ABTech Expo vertreten ist.

Eine ungewöhnliche Geschmackskombination war beim Eisgrundstoffhersteller auf der Vorjahresmesse die Verbindung „Brot und Eis“, ein Milchspeiseeis mit Brotaroma und feinen Weizenbrotbröseln. Dies wurde vom Markt sehr gut angenommen, bestätigt Firmenchef Nicola Fabbri: „Besonders in den Ländern, die eine entsprechende Brotkultur haben wie Deutschland und dessen Nachbarländer.“ Deshalb hat das Unternehmen diese Eissorten weiterentwickelt. Nun kann man auch Kombinationen mit Brezel-, Panettone- und Piadini-Stückchen – eine regionale Gebäckspezialität – verkosten.

Für das Geschäft mit sogenannten sensiblen Essern bietet Fugar ein Eis auf Olivenölbasis an. Dieses ist speziell für Veganer entwickelt, ist aber nach Aussage von Marketingagentin Silvia Colazzo auch bestens geeignet für gluten- und laktoseempfindliche Esser. Die neutrale Eisbasis ist eine Pulpe mit Olivenöl extra vergine, das mit einer Pulvergrundmischung und Früchten sowie Aromen nach Wunsch gemischt wird. Besonders stolz sind die Entwickler, dass das Olivenöl geschmacklich im Eis nicht wahrnehmbar ist.

Auch bei Ladeneinrichtungen haben die italienischen Designer ihre eigene Sprache. Der italienische Einrichter Cieresse verbindet in seinen Projekten Tradition und Modernität, was sich in der Verarbeitung von alten Werkstoffen und handgearbeiteten Accessoires ausdrückt. „Im Mittelpunkt steht aber immer das hochwertige Lebensmittel“, erklärt Art-Direktor Santo Scibetta. Eine andere Handschrift hat der Einrichter . Dessen Desinger verbinden Vintage-Elemente mit Drahtglas und Metallprofilen zu einem luftigen und emotional harmonischen Gesamtbild.

Neben den vielen Veranstaltungen für Konditoren stellten sich auch acht internationale Bäckerteams dem Wettbewerb. Zum Thema „Bread in the City“ sollten sie italienische Ciabatta und Pizza sowie ihre landestypischen Brot-Interpreationen herstellen. Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Weitere Fotos von der Messe auf www.abzonline.de


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Eismanufaktur
    Uwe Koch

    Eismanufaktur

    Cremig-süßes Vanilleeis, knackig-frisches Stracciatella oder samtig-herbes Schokoladeneis – bei diesen Worten läuft vermutlich jedem das Wasser im Munde zusammen.

    mehr...

  • Vegan und süß
    Bernd Siefert

    Vegan und süß

    Bernd Siefert, Weltmeister der Konditoren zeigt, dass man weder Butter noch Eier braucht, um leckere Kuchen, Torten, Cookies oder Desserts zu zaubern.

    mehr...

Handwerkliche Tradition im Kommen: schön verzierte Kuchen in der Bäcker-Halle.
Auch interessant

Der Trend geht zu Natürlichkeit und Backkultur

Von Ralf Küchle Für alles rund um die Speiseeisherstellung, Konditorei, Patisserie, Kaffee, aber auch Bäckerei steht die Fachmesse Sigep im italienischen Rimini. In diesem Jahr hatte sie 208.472 mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel