ABZ - Das Fachportal für Bäcker

McDonald’s knickt ein

McDonald’s möchte Styroporbecher bis 2020 abschaffen. (Quelle: McDonald‘s)+
McDonald’s möchte Styroporbecher bis 2020 abschaffen. (Quelle: McDonald‘s)

Weitere Artikel zu


Umwelt

Das Fast-Food-Unternehmen plant, bis 2020 Styroporbecher aus seinen Stores abzuschaffen – aber nicht aus Gründen des Umweltschutzes.

Stuttgart (abz). Die Burgerkette McDonald’s schafft ihre ab. Bis 2020 möchte das Unternehmen die Styroporbecher aus seinen Filialen verschwinden lassen, wie es bei Bento online heißt. Der Grund dafür sei aber weniger ein schlechtes Gewissen aufgrund der Umweltverschmutzung. Vielmehr gehe es darum der Einstellung vieler junger Menschen gerecht zu werden, die zunehmend auf den achten würden. Darüber hinaus seien Styroporbecher nicht mehr cool, zitiert die Chicago Tribune das Unternehmen.

Aktionäre der Kette forderten seit einiger Zeit ein Umdenken. 32 Prozent der Anteilseigner hätten für ein Verbot der gestimmt, um nicht als Umweltsünder dazustehen. Aktuell sollen die Styroporbecher zwei Prozent der eingesetzten Verpackungen ausmachen.

Weitere Artikel aus Fokus vom 13.01.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel