ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Umsatzziele erreicht

(v. l.) Fritz Detmers (Geschäftsführender Gesellschafter), Helma Detmers, Prof. Dr. Ulrike Detmers Mitglied der Geschäftsführung und Gesellschafterin), Festrednerin Liz Mohn (Stv. Vorsitzende des Vorstands der Bertelsmann-Stiftung), Albert Detmers (G+
(v. l.) Fritz Detmers (Geschäftsführender Gesellschafter), Helma Detmers, Prof. Dr. Ulrike Detmers Mitglied der Geschäftsführung und Gesellschafterin), Festrednerin Liz Mohn (Stv. Vorsitzende des Vorstands der Bertelsmann-Stiftung), Albert Detmers (G

Weitere Artikel zu


Von

Mestemacher

Im Jubiläumsjahr hat sich der Gruppenumsatz der Brot- und Backwaren-Gruppe stabilisiert. Das große  Engagement der Eigentümer für Gesellschaft, Gesundheit und Kunst beeindruckte auch Bertelsmann-Matriarchin Liz Mohn.



Gute Nachrichten also im 140. Jahr des Bestehens des Unternehmens. Mestemacher ist heute eine bekannte Brotmarke im Segment SB-verpackter Brot- und Backwaren. Wertschaffende Gesundheits-, Gleichstellungs- und Vereinbarkeitsorientierung für Beruf und Familie werden mit Mestemacher in Verbindung gebracht. Der Gewinn an Prestige führt unter anderem dazu, Motivation und Arbeitszufriedenheit der Beschäftigten zu steigern und Handelspartner zu überzeugen, Mestemacher Produkte anzubieten. In den letzten zehn Jahren wuchs der Umsatz mit Brotspezialitäten einschließlich Tiefkühlkuchen um insgesamt 185 Prozent an (2000: 39 Mio. Euro, 2010: 112 Mio. Euro). In den Medien wurden in der Zeit von 2005 bis 2010 über 3500 Veröffentlichungen über Mestemacher abgedruckt. Im Blickpunkt des Interesses der Medien standen vor allem das nachhaltige geschlechterdemokratische Engagement sowie die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Auch jetzt sorgte das Unternhemen wieder für mediales Aufsehen:

In glanzvollem Rahmen feierte die Familie Detmers mit rund 150 Gästen in Berlin das 140-jährige Firmenjubiläum der 1871 gegründeten Dorfbäckerei Mestemacher, die nach eigenen Angabe heute Weltmarktführer für lang haltbare Brotspezialitäten wie Pumpernickel und Vollkornbrot in Dosen ist. Die Festrednerin, Bertelsmann-Matriarchin Liz Mohn, hob in ihrer Festrede hervor, dass sie das Engagement von Mestemacher für einen höheren Frauenanteil der Wirtschaft sehr zu schätzen wisse. Seit 2002 zeichnet die Großbäckerei Mestemacher einmal im Jahr eine Top-Managerin der Deutschen Wirtschaft aus.

Auch interessant

Kommune bittet zur Kasse

In Köln sollen Betriebe zehn Prozent mehr Gebühren für die Nutzung von Außenflächen bezahlen. Bäcker erleben ein „Déjà-vu“. mehr...

Weitere Artikel aus Fokus vom 19.07.2011:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel