ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Starbucks-Kaffee bald in Supermärkten?

Nestlé will Starbucks-Kaffee-Produkte künftig auch über Supermärkte vertreiben. (Quelle: Archiv/Kauffmann)+
Nestlé will Starbucks-Kaffee-Produkte künftig auch über Supermärkte vertreiben. (Quelle: Archiv/Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Übernahme

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé kauft das Vermarktungsrecht für Produkte der US-Kaffeekette.

Zürich (abz). Der Schweizer Lebensmittelkonzern übernimmt von der US-Kaffeehauskette die Rechte für deren Handelsgeschäft. Künftig kann Nestlé Starbucks-Produkte wie Kaffeebohnen oder gemahlenen Kaffee in allen Supermärkten vertreiben. Mit dieser Sparte mache Starbucks derzeit einen Jahresumsatz von 2 Mrd. US-Dollar.

Wie verschiedene Medien berichten, zahlt Nestlé 7,15 Mrd. US-Dollar (6 Mrd. Euro) für das Handelsgeschäft. Zudem werde der Konzern rund 500 Starbucks-Mitarbeiter übernehmen. Von der Vereinbarung ausgenommen seien Fertiggetränke sowie der Verkauf sämtlicher Produkte in Starbucks-Cafés.

Nestlé bemüht sich offensichtlich um das Bohnengeschäft von Starbucks.
Auch interessant

Nestlé ist an Starbucks dran

Der Süßwarenkonzern will offenbar den Kaffeehandel von der Coffeeshop-Kette übernehmen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel