ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Karlchen kauft sich eine Mühle

In den Filialen von Karlchen’s Backstube wird es künftig auch Hahne-Müslis und weitere Spezialprodukte zu kaufen geben.   (Quelle: Archiv/Schild)+
In den Filialen von Karlchen’s Backstube wird es künftig auch Hahne-Müslis und weitere Spezialprodukte zu kaufen geben. (Quelle: Archiv/Schild)

Weitere Artikel zu


Übernahme

Filialist aus Löhne will die insolventen Hahne-Mühlenwerke wieder auf Vordermann bringen – mit Spezialprodukten für Bäckereien.

Löhne (abz). Seit 10 Jahren kauft Karlchens’s Backstube aus Löhne Haferflocken der Hahne- Mühlenwerke mit Sitz in Bad Oeynhausen. Jetzt hat der Filialist mit 50 Standorten in der Region die Traditionsmühle übernommen, wie die Tageszeitung Neue Westfälische (NW) berichtet.

 Innerhalb der vergangen drei Jahren habe Hahne rund 20 Mio. Umsatz eingebüßt und liegt jetzt etwa bei 40. Mio. Umsatz. Der starke Preiskampf und der Wegfall eines Millionenauftrags habe schließlich in die Insolvenz in Eigenverwaltung geführt.

Schließlich habe der Insolvenzverwalter den Kontakt zu und Simone Böhne, den Geschäftsführern von Karlchens‘ Backstube hergestellt, die schon bei der von 21 Bäckerjunge-Filialen erfolgreich zur Sanierung beigetragen haben.

„Hahne ist gut aufgestellt“, wird Karsten Krüger mit Blick auf den Insolvenzplan in der NW zitiert. Mit der Übernahme der Mühlenwerke sei es nun möglich, das Unternehmensziel „nachhaltige Rohstoffwirtschaft“ konsequent weiterzuverfolgen, begründet der frischgebackene Mühlenbesitzer sein Engagement. Das Export- und Inlandsgeschäft sollen forciert werden. Neben Produkten wie Haferflocken, Cornflakes und Müslis sollen weiter Spezialprodukte für Bäckereien entwickelt werden, lauten unter anderem die Pläne von Krüger.

Simone Böhne und Karsten Krüger haben ein gemeinsames Motto.
Auch interessant

Bäckerei macht in Müsli – und Liebe

Von Bérengère Thumm Die Bäckereikette „Karlchen‘s Backstube“ hat die C. Hahne Mühlenwerke mit Sitz in Bad Oeynhausen übernommen. Die Mühle mit Schwerpunkt Haferflocken und Cerealien mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel