ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Höflinger expandiert weiter

Auch ein Großteil der Reis-Filialen werden künftig unter dem Namen Höflinger weiterlaufen.   (Quelle: Archiv/Aha)+
Auch ein Großteil der Reis-Filialen werden künftig unter dem Namen Höflinger weiterlaufen. (Quelle: Archiv/Aha)

Weitere Artikel zu


Übernahme

Der Münchner Großfilialist betreibt künftig auch den Großteil der Filialen einer Bäckerei mit Sitz in Gilching.

München/Gilching (abz). Der Münchner Traditionsbäcker Höflinger steigt bei der Bäckerei Konditorei Nikolaus ein und übernimmt vier Filialen des Traditionsunternehmens mit Sitz in Gilching, westlich von München.

Während Nikolaus Reis die Filialen und Cafés in Gilching und im Gewerbepark Süd unter dem Namen Reis weiterführt, übernimmt Höflinger in Diessen, Greifenberg, Seefeld, Tutzing und Gilching beim Sonnenzentrum die Reis-Geschäfte und führt sie unter seinem Namen weiter.

„Es hat für beide Seiten einfach alles gepasst“, sagt Franz Höflinger, Geschäftsführer der Höflinger Backwaren Vertriebsgesellschaft mbH, einer hundertprozentigen Tochter der GmbH.

Nikolaus Reis, der in fünfter Generation am Backofen steht: „Wir profitieren alle von der durch Höflinger, denn beide Bäckereien ergänzen und verstärken sich in der Marktposition durch die tatsächlich geschaffenen Synergie-Effekte im Vertrieb und der angebotenen Produktvielfalt.“

Aktuell gehören zum gesamten Filialnetz insgesamt 128 Filialen: 96 werden unter der Marke Müller betrieben, 17 unter der Marke Höflinger, 15 in Niederbayern unter der Marke Weinzierl. Insgesamt hat die Höflinger Müller GmbH im Jahr 2017 rund 50 Mio. Euro Umsatz gemacht (inklusive Wiederverkäufer, auch der jährlichen Belieferung des Oktoberfests).

Für die wachsende TK-Feingebäck-Produktion werden zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen.
Auch interessant

Neue Perspektive für Homann-Mitarbeiter

Die Werksschließungen des Lebensmittelherstellers Homann kommen dem wachsenden Fachkräftemangel bei Coppenrath und Wiese entgegen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel