ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Trotz Hitze genug Getreide

Sieht malerisch aus, war es aber nicht: Trockenheit und Hitze haben zu großen Ernteausfällen geführt. (Quelle: Fotolia/ bluedesign)+
Sieht malerisch aus, war es aber nicht: Trockenheit und Hitze haben zu großen Ernteausfällen geführt. (Quelle: Fotolia/ bluedesign)

Weitere Artikel zu


Von

Aus Expertensicht ist die Versorgung gesichert und stimmt die Qualität. Bauernverband sieht keinen Grund für eine Preisexplosion, Mühlenbetreiber geben keine Prognose ab.

Wissenschaftler haben es einfach: Für sie war der Sommer dieses Jahres schlicht eine Wetteranomalie mit unterdurchschnittlichen Regenmengen, überdurchschnittlich hohen Temperaturen und vielen Sonnenstunden. Landwirte schwitzten erst unter Rekordtemperaturen und in der Folge unter Ernteausfällen: Die Weizenernte ist in diesem Jahr um 18,5 Prozent, die von Roggen um rund 22 Prozent rückläufig.

Bäcker müssen sich um Nachschub des Stoffs, aus dem sie ihre Waren backen, jedoch nicht sorgen. „Die Getreideversorgung weltweit ist in Ordnung, die Qualitäten stimmen“, sagt einer, der es wissen sollte: Volker Balder ist Getreidemakler an der Frankfurter Getreide- und Produktenbörse. Die Konkurrenz durch Discounter und Backshops sei ein größeres Problem als die geringeren Ernteerträge in diesem Jahr.

Während die Prognosen zu den Getreide-Tonnagen, die deutsche Landwirte 2018 auf ihren Feldern ernten, mit 36 Millionen Tonnen recht genau sind, geben die meisten Mühlenbetreiber auf Nachfrage zur Entwicklung der Rohstoffpreise das Orakel. Da ist die Rede von „volatilen Märkten“, was nichts anderes bedeutet, als dass sie einen Preisanstieg erwarten. Wie hoch der allerdings springt – Achselzucken.

Der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Bernhard Krüsken, nimmt Mühlenbetreibern die Argumentationsbasis, mit der schlechten Ernte Mondpreise zu schreiben: „Die Preise sind noch weit entfernt von denen aus den Jahren 2007/2008“, sagt er. (aram)

Interview, Kommentar (S. 2), Bericht (S. 3)


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Urgetreide
    Siegfried Brenneis | Engelbert Kötter

    Urgetreide

    Vom Chiabrot über die Urkorn-Laugen brezel bis hin zum süßen Vollkornknoten mit Physalis – 70 exzellente Rezepte.

    mehr...

Auch interessant

Die Apfelernte wird eine gute

Stuttgart (abz). So schlecht die Hitzewelle dem Getreide bekommen ist, so wenig hat sie dem Obst geschadet: Experten sprechen davon, dass die Voraussetzungen für eine gute Apfelsaison 2018 ideal mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel