ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Rohstoffe

Teurer Dinkel

 Verbraucher mögen spezielle Getreidesorten wie Dinkel, aber auch Emmer und Einkorn.  (Quelle: Archiv/Stumpf)+
Verbraucher mögen spezielle Getreidesorten wie Dinkel, aber auch Emmer und Einkorn. (Quelle: Archiv/Stumpf)

Weitere Artikel zu


Rohstoffe

Manche Mühle gibt die beim bereits an Bäcker weiter. Das erfreut sich bei Kunden wachsender Beliebtheit.

Stuttgart (abz). Dinkel ist gefragt. Die Nachfrage steigt, das Angebot wird knapper. Mühlen geben die Preissteigerung an die Bäcker weiter. „Dinkel ist unglaublich knapp zurzeit“, sagt der Agrarwissenschaftler Friedrich Longin von der Universität Hohenheim der Stuttgarter Zeitung. Dass es Ernteausfälle gegeben habe, trifft laut Longin aber nicht zu. „Die Ernte im vergangenen Jahr war normal. Dinkel ist einfach nur total gefragt und in.“ Die Getreidespeicher seien so gut wie leer, im Sommer könnte es Lieferengpässe geben.“ Der Ditzinger Müller Thomas Siegle ist laut Stuttgarter Zeitung sogar davon überzeugt, dass es noch schneller gehen könnte. Der sei aufgrund der Knappheit um mehr als 50 Prozent gestiegen. Er kaufe Dinkelmehl nun zu 130 Euro pro Doppelzentner ein. Die Ernte 2013 habe am Anfang 82 Euro gekostet. Der Preis des Rohdinkel – der vor dem Mahlen noch entspelzt werden muss – liege zwischen 90 und 100 Euro.

Dinkelprodukte seien unglaublich beliebt, sagt Wissenschaftler Friedrich Longin. Verbraucher würden lieber auf alte Sorten zurückgreifen als auf Weizenprodukte – die zunehmende Beliebtheit von Emmer und Einkorn neben Dinkel sei ein weiterer Beleg dafür. „Altes ist gut“, laute die Überzeugung vieler Endverbraucher.

und ist gegenüber dem Vorjahr günstiger geworden. Das liegt zum einen an den guten Qualitäten und an der guten Ernte.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

  • Urgetreide
    Siegfried Brenneis | Engelbert Kötter

    Urgetreide

    Vom Chiabrot über die Urkorn-Laugen brezel bis hin zum süßen Vollkornknoten mit Physalis – 70 exzellente Rezepte.

    mehr...

Die Getreidefelder sind abgeerntet.
Auch interessant

Gute Ernte, gute Erträge

Mehr Weizen, weniger Roggen, dem wird aber eine gute Backqualität bescheinigt. Bundeslandwirtschaftsminister stellt den Erntebericht 2014 vor. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel