ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Vapiano legt zu

Die Zahl der Restaurant-Standorte soll im kommenden Jahr auf 240 erhöht werden.   (Quelle: Archiv/Bohnet)+
Die Zahl der Restaurant-Standorte soll im kommenden Jahr auf 240 erhöht werden. (Quelle: Archiv/Bohnet)

Weitere Artikel zu


Systemgastronomie

Anhaltende Expansion steigert Umsatzerwartung auf bis zu 335 Mio. Euro. Unter dem Strich bleiben aber rote Zahlen.

Köln (abz). Die setze den „erfolgreichen Wachstumskurs auch im dritten Quartal 2017 fort“, heißt es in einer Pressemeldung des Systemgastronomen. So sei der Konzernumsatz um 31,3 Prozent auf 82,3 Mio. Euro (Vergleich 2016: 62,7 Mio. Euro) gestiegen. Ebenfalls positiv entwickle sich der flächenbereinigte Umsatz mit einem Zuwachs von 4,8 Prozent.

Im Neunmonatszeitraum 2017 lag der Umsatz bei 235,9 Mio. Euro (Vergleich 2016: 171,7 Mio. Euro ), was einem Anstieg von 37,4 Prozent entspricht. Der flächenbereinigte Umsatz stieg um 5,7 Prozent. Vapiano liege im Plan, die „Jahresprognose von 315 bis 335 Mio. Euro Konzernumsatz sowie einem bereinigten EBITDA von 38 bis 40 Mio. Euro zu erreichen“, gibt sich das Unternehmen optimistisch.

Allerdings ist Umsatz nicht gleich Gewinn. Da hat musste Vapiano in diesem Jahr schon Federn lassen: „Nach Abschreibungen im Zusammenhang mit der Unternehmensexpansion sowie einmaligen Sondereffekten wie dem Börsengang verzeichnete Vapiano in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettoverlust von 16,5 Mio. Euro (Vergleich 2016: +2,7 Mio. Euro)“, bremst das Unternehmen im weiteren Verlauf der Meldung die Euphorie.

Bis Ende des Jahres 2017 sollen weltweit 205 Restaurants am Start sein. Im Verlauf des Jahres 2018 sollen insgesamt 35 neue Standorte eröffnet werden. Außerdem ist für 2018 eine Erweiterung des Take-Away und Lieferserviceangebots auf 75 Prozent aller Restaurants geplant.

Vapiano hat sich mit italienischer Küche gut afuf dem Systemgastronomie-Markt behauptet.
Auch interessant

McDonald’s unter Druck

Systemgastro-Mitbewerber wie Vapiano holen auf. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel