ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Vapiano greift in die Trickkiste

Auf der Pizza sind Bohnen, Chorizo und Kartoffeln nach dem Konzept des Foodpairing miteinander kombiniert. (Quelle: Vapiano)+
Auf der Pizza sind Bohnen, Chorizo und Kartoffeln nach dem Konzept des Foodpairing miteinander kombiniert. (Quelle: Vapiano)

Weitere Artikel zu


Systemgastronomie

Nach Umsatzeinbußen will die Foodservice-Kette durch Foodpairing punkten.

Köln (abz). Pasta mit Roquefort, Feige, Kaffee und Orange, Risotto mit Garnelen, weißer Schokolade und Sternanis – ingesamt sieben gewagte Speisen hat zum Jahresbeginn ins Programm aufgenommen. Bis April möchte der Systemer verstärkt Foodpairing betreiben, also neue Aromakombinationen in sein Angebot bringen und damit um Gäste werben.

Vapiano-Produktentwickler Mario Pretzer zur Aktion: „Foodpairing stellt Aromen in den Fokus und vermag diese so zu kombinieren, dass sie sich geschmacklich optimal entfalten und gemeinsam zu einem großen Ganzen werden.“ Der Mensch könnte darüber hinaus 10.000 verschiedene Aromen schmecken und voneinander entscheiden. Diese Tatsache bietet auch Bäckern Potenzial sich in der außergewöhnlicher Aromen im Brot und Gebäck auszuprobieren.

Die neuen Foodpairing-Specials könnten eine Reaktion auf die Umsatzeinbußen des Systemers im 2. und dritten Quartal 2018 sein. Vapiano musste im vergangenen Jahr seine Gewinnerwartungen anpassen. Neben dem neuartigen Risotto und der Pasta sei zudem eine Pizza mit Bohnen, Chorizo und mit Majoran-Kartoffeln im Programm.

Vapiano baut sein digitales Geschäft aus und eröffnet weitere Restaurants.
Auch interessant

Gut im Geschäft

Die Systemgastronomiekette verbucht gute Umsätze im ersten Halbjahr und will sein digitales Geschäft weiter ausbauen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel