ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Call a Pizza auf der Überholspur

Pizza ist weiter im Kommen – vor allem im Liefergeschäft.  (Quelle: dti)+
Pizza ist weiter im Kommen – vor allem im Liefergeschäft. (Quelle: dti)

Weitere Artikel zu


Systemgastronomie

Das Lieferunternehmen mit mehr als 100 Standorten in Deutschland steigert den Umsatz im zweistelligen Bereich.

Berlin. Das Franchiseunternehmen Call a zieht für das vergangene Jahr eine positive Bilanz. Der Nettoumsatz lag 2016 bei 56,6 Millionen Euro und damit 10,6 Prozent über den Umsatzzahlen des Vorjahres. Im Jahr 2008 erwirtschaftete der Lieferdienst mit deutschlandweit 102 Standorten noch 23 Mio. Euro Umsatz. Einen Entwicklung, die auch das Bäckerhandwerk zu spüren bekommt – im Snackbereich, aber auch, weil manche abendliche Lieferung das Abendbrot ersetzt.

„Bis Ende 2014 sind unsere Umsätze zwölf Jahre lang konstant im zweistelligen Prozentbereich gestiegen. Doch auch bei uns blieb die Einführung des Mindestlohns nicht ohne Folgen. Die Stores mussten ihre Preise anheben, um die gestiegenen Personalkosten zu decken. Und mit dieser Preisanhebung brachen unsere Umsätze zunächst ein“, sagt Call a Pizza-Geschäftsführer Thomas Wilde.

„2016 konnten wir uns davon gut erholen. Die Umsätze sind wieder deutlich gestiegen, da sich unsere Kunden an die neuen Preise gewöhnt haben und wir unseren Kundenkreis abermals vergrößern konnten. Vor allem gegen Jahresende. „Im Dezember konnte in allen Bundesländern ein kräftiges Umsatzplus verzeichnen. Allein Hessen und Baden-Württemberg legten im Dezember über zwanzig Prozent, Mecklenburg-Vorpommern sogar über dreißig Prozent zu“, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens.

Im Jahr 2016 neu eröffneten außerdem Call a Pizza-Stores in Hamburg Bergedorf und in Rostock Dierkow. Und die Expansion soll weitergehen. Es gebe bereits konkrete Planungen für zwei neue Stores in Schwerin und Fürstenwalde.

Und das Angebot hat sich weiterentwickelt: So gibt es beim Pizzapionier neben der ersten veganen Pizza alle Freestyle Pizzen auf Wunsch mit veganem Teig.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Backwaren wie Pizza kommen als Snack bei den Kunden gut an.
Auch interessant

Pizza Hut will deutlich wachsen

Der Systemgastronom will die Zahl seiner Filialen in Deutschland mindestens verdoppeln. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel