ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Burger King will die Krone

Burger King will in den kommenden sechs bis sieben Jahren sein Filialnetz in Deutschland um 300 neue Standorte erweitern. (Quelle: Archiv/SSP)+
Burger King will in den kommenden sechs bis sieben Jahren sein Filialnetz in Deutschland um 300 neue Standorte erweitern. (Quelle: Archiv/SSP)

Weitere Artikel zu


Systemgastronomie

Der Fastfood-Gigant plant in den nächsten Jahren bundesweit stark zu expandieren.

München (abz). Der Fastfood-Konzern will nach Angaben der Welt am Sonntag in den kommenden Jahren rund 300 neue Filialen eröffnen.

Derzeit gibt es in Deutschland rund 700 Burger-King-Filialen. „Eine vierstellige Anzahl an Restaurants sollte es schon sein, in den kommenden sechs, sieben Jahren“, sagte der Chef von Burger King Deutschland, Andreas Bork, der Zeitung. Eine Verdichtung des Filialnetzes sei das primäre Ziel: In München könne die Zahl der Restaurants von 15 auf 25 erhöht werden, in Köln von sieben auf 15.

Für das Jahr 2016 werde ein Umsatz von rund 900 Millionen Euro prognostiziert – 50 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. McDonald’s führt mit einem zuletzt erzielten Gewinn von drei Milliarden Euro in Deutschland das Rennen der Fastfood-Giganten jedoch deutlich an. Auch was die Anzahl der bundesweiten Filialen betrifft, liegt McDonald’s mit 1478 noch weit vorne.

Die Buns für Burger King könnten bald von einem amerikanischen Konzern kommen.
Auch interessant

US-Konzern kauft deutschen Großbäcker

Ein amerikanisches Unternehmen schluckt den größten Softbrötchenlieferanten einiger Fast-Food-Ketten. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel