ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Südback spielt die großen Themen

Letztlich dreht sich auf der Südback (fast) alles um das Kerngeschäft der Bäcker – den Brotverkauf. Archiv (Quelle: Wolf)+
Letztlich dreht sich auf der Südback (fast) alles um das Kerngeschäft der Bäcker – den Brotverkauf. Archiv (Quelle: Wolf)

Weitere Artikel zu


Die Messe versichert, Ende Oktober Antworten auf die relevanten Bereiche der Branche geben zu können

Stuttgart (aram). Sie spielen die großen Themen der Branche: Auf der informieren vom 22. bis 25. Oktober, täglich von 9 bis 18 Uhr, auf dem Messegelände in Stuttgart mehr als 600Aussteller über Trends, Märkte und Produkte. Die Messe erwartet mehr als 33.000 Besucher.

Die ABZ hat vorab die Themen zusammengetragen, denen in diesem Jahr besondere Bedeutung zukommt: da ist zunächst das Herz einer jeden Bäckerei, die Technik der Backstube.

Die Herausforderung an die Anbieter von Produkten zwischen Backofen und Kälteanlage ist groß. Die Betriebe wollen rationell maximal mögliche Qualität produzieren. Wenn die Geräte auch noch auf hin entwickelt werden, sind ihre Marktchancen sehr gut. Alle namhaften Hersteller haben sich angemeldet und versprechen im Messe-Vorfeld Produkte mit echtem Innovations-Anspruch.

Damit eng verbunden ist das Thema Bäckerei 4.0 (siehe dazu auch ABZ Nr. 17). Eine aktuelle Umfrage der Allgemeinen BäckerZeitung zeigt, dass die Branche sich sehr offen für diese digitale Vernetzung von Produktionseinheiten ist. Auch ohne bereits konkrete Investitionspläne zu haben, bietet die Südback gute Möglichkeiten, sich über das Machbare zu informieren – Preiskalkulation inklusive.

Zentrale Bedeutung kommt auch dem Bereich zu, in dem die Produkte aus der Backstube an den Verbraucher übergeben werden – den Filialen. Egal, ob To-go-Geschäft oder Vor-Ort-Verzehr, das Ambiente im Verkaufsbereich entscheidet maßgeblich darüber, ob sich Kunden wohlfühlen und wiederkommen.

Die Voraussetzungen dafür zu schaffen ist Aufgabe der Ladenbauer, die auf der Stuttgarter Messe zahlreiche Konzepte vorstellen werden. Dabei geht es um die Materialwahl für den Innen- und Außenbereich, attraktive Präsentationsflächen für die Waren und die Integrationsmöglichkeiten betriebsspezifischer Anforderungen.

müssen mehr

als manipulationssicher sein

Auch wenn der Gesetzgeber den Betrieben bei der Umstellung auf manipulationssichere Kassensysteme eine Übergangsfrist eingeräumt hat, ist der Stellenwert dieses Themas hoch.

Es geht nicht nur darum, gesetzliche Vorgaben umzusetzen – moderne Kassensysteme sind eine wichtige Schnittstelle zwischen Verkauf und Kundschaft. Dem zum bargeldlosen Bezahlen, in dem der deutsche Handel den Anschluss an seine europäischen Nachbarn verloren hat, können Bäcker nur mit moderner Hard- und Software folgen.

Nach Auskunft der Messe-Macher nimmt auch Cross-Selling breiten Raum in den Hallen ein. Gemeint ist die Möglichkeit, das traditionelle Angebot einer Bäckerei um passende Produkte zu ergänzen, die den Erlebnisfaktor des Einkaufs erhöhen.

Das Messer, passend

zum Brötchen

Das kann eine schicke Kaffeetasse oder ein Schneidebrett ebenso sein wie ein scharfes Brötchenmesser oder der Verkauf von Zusatzwaren wie Marmeladen oder Getränken.

suedback.de

Auch interessant

Südback ausgebucht

Hamburg/Stuttgart (ar). In der Backbranche stehen trotz sinkender Betriebszahlen die Zeichen auf Wachstum. Entsprechend gut ist die Stimmung im Vorfeld der 26. Südback, die vom 22. bis 25. Oktober mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel