ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Gesunde Pasta-Sorten bevorzugt

Viele Konsumenten bevorzugen +
Viele Konsumenten bevorzugen "gesündere" Nudel-Varianten, wie etwa Vollkornnudeln. (Quelle: pixabay.com / acekreations)

Weitere Artikel zu


Studie

Während der Nudelmarkt etwas schwächelt, sind vor allem "low carb"-Varianten auf dem Vormarsch.

London (abz). Eine Studie des Marktforschungsinstituts Mintel ergab, dass der Absatz von im Land der Nudel-Esser schlechthin um 2 Prozent zurückgegangen ist. Grund seien gesundheitliche Bedenken. Der Rückgang von Pasta beschränkt sich jedoch nicht nur auf Italien. Auf der ganzen Welt scheint sich eine „Kohlenhydrat-Phobie“ negativ auf Verkaufszahlen auszuwirken, so das Marktforschungsinstitut.

In Deutschland sei der Konsum nach wie vor stabil. Lediglich 15 Prozent der Deutschen geben an, dass sie ihren Pasta-Konsum aus Gesundheitsgründen reduzieren. Aber auch hier geht der Trend zu "gesünderen" Sorten. 28 Prozent bevorzugen die „low carb“- Varianten. Jeder Zehnte konsumiere bereits mindestens einmal pro Woche glutenfreie Pasta. Auch Bio-Nudeln scheinen deutsche Verbraucher anzusprechen: 16 Prozent der Deutschen sagen, dass sie Bio-Pasta mindestens einmal wöchentlich essen.

Nudeln werden überwiegend aus Hartweizen hergestellt.
Auch interessant

Nudeln aus heimischem Weizen

Der überwiegende Teil des Hauptrohstoffs für Pasta wird importiert. Eine Expertengruppe möchte das ändern. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel