ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Stauffenberg-Brot insolvent

Weitere Artikel zu


Anzeige

Unternehmen beliefert überwiegend Discounter

steckt Medienberichten zufolge in der Klemme. Beim Amtsgericht Essen ist über das Vermögen der Albert Nachfolger GmbH & Co KG das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Stauffenberg gehört der Familie Ostendorf. Die Geschäftsführer heißen Carsten Kelbch, Martin Lindemann und Frank Ostendorf. Er ist der Sohn von (Müller-Brot). Laut Geschäftsbericht hatte die von weitreichende Folgen für die Stauffenberg-Gruppe. Knapp 500.000 Euro Forderungen mussten wertberichtigt werden. Für das Geschäftsjahr 2012 weist Stauffenberg einen von rund 53 Mio. Euro aus, der Gewinn lag bei 205.000 Euro. Von der Insolvenz sind rund 250 Mitarbeiter betroffen. Sie hatten in den vergangenen Monaten zuweilen verspätet ihren Lohn bekommen. Insgesamt beschäftigt der Großbäcker rund 500 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten in Deutschland. Die Finanzsituation hatte sich nach dem Auftragsverlust einiger Großkunden im Frühjahr verschärft.

Auch interessant

Müller-Brot schon länger pleite?

Landshut/ MünchenIm Fall der insolventen ehemaligen Großbäckerei Müller-Brot aus Neufahrn drohen dem früheren Mehrheitseigner Klaus Ostendorf sowie mehreren weiteren Verantwortlichen nach Informationen der Süddeutschen Zeitung juristische Konsequenzen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige