ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Starbucks führt neue Backwaren-Marke ein

Das Wort Kaffee hat Starbucks aus dem Logo entfernt.  (Quelle: Archiv / Kauffmann)+
Das Wort Kaffee hat Starbucks aus dem Logo entfernt. (Quelle: Archiv / Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Kaffeehauskette richtet sich in USA neu aus / Weniger Kaffee, mehr Restaurant

will mehr sein als nur eine Kaffeekette. Die Filialen des Unternehmens sollen auch Anlaufstelle für Kunden sein, die abends ein Glas Wein trinken und etwas essen wollen, schreibt das Wall Street Journal. Demnach will der US-Konzern in den nächsten fünf Jahren auf seinem Heimatmarkt den Umsatz mit Speisen verdoppeln.

Die Kette hat das Wort Kaffee mittlerweile aus dem Logo entfernt und das Angebot an Speisen über das übliche Frühstücksgebäck hinaus ausgeweitet. Dem Wall Street Journal zufolge plant Starbucks den jährlichen Umsatz mit Speisen in den USA bis zum Geschäftsjahr 2019 auf mehr als 4 Mrd. US-Dollar zu verdoppeln. In den USA hat Starbucks bereits neue Backwaren und belegte Brötchen unter der Marke „La Boulange“ eingeführt, was die Einnahmen steigen ließ.

Das Unternehmen plant nun, auch die Mittagsangebote auszuweiten, um mehr Kunden in die Filialen zu locken. „Wir verstehen jetzt besser als jemals zuvor, wie wir in unseren Läden ein größeres Essensgeschäft morgens und zunehmend auch mittags entwickeln können”, wird der für das operative Geschäft zuständige Starbucks-Vorstand Troy Alstead im Wall Street Journal zitiert.

Auch interessant

Informationen zum Messebesuch

Messedauer und Ort: 3. bis 7. Februar 2018, Messe Stuttgart Öffnungszeiten: von Samstag bis Dienstag, jeweils 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 17 Uhr Eintrittskarten/Preise: Tageskarte: Erwachsene mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel