ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Rohstoffe

Sie geht konsequent ihren Weg

Gutes Team (von links): Claudia Siegmund, Christian Lohmar und Klaus Bünder von Mills United. (Quelle: Unternehmen)+
Gutes Team (von links): Claudia Siegmund, Christian Lohmar und Klaus Bünder von Mills United. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Macherin

Claudia Siegmund weiß, wie sie mit Regionalität das Profil der Bäckerei Eich schärft. Dazu tragen auch die vielen Kreationen des Kartoffelbrots bei.

Troisdorf (gol). „Wir haben das Rad der Zeit zurück gedreht", sagt mit unverhohlener Zufriedenheit. Damit meint sie jedoch das Gegenteil von Rückschritt. Mit viel Mühe und Kosten hat sich die Bäckerei Eich mit Stammsitz in Troisdorf einen eigenen Weg geebnet, der zielsicher und konsequent in die führt.

Ein Brot, viele Varianten

Am Beispiel des Troisdorfer Kartoffelbrotes beschreibt die Geschäftsführerin, was die Spezialität so besonders macht: „Wir haben unsere Kartoffeln schon immer von einem ortsansässigen Bauern bezogen. Das wollten wir auch mit dem hinkriegen." Gefunden wurde erst Bauer Lohmar und dann mit Mills United in Recklinghausen auch eine Mühle, mit der sich der Plan umsetzen ließ. Dort wird Lohmars Weizen in seiner überschaubaren Menge in der Sackkarre angeliefert und exklusiv für die Bäckerei Eich separat gelagert und vermahlen.

Wenn die Kartoffelzeit vorbei ist, bringt Eich bei seinem Troisdorfer Bauernbrot weitere Varianten ins Spiel. Ab Mitte November ist das Bauernbrot der Marke Mokkana zu haben, angereichert mir Kakao und Kaffee von einer nahen Rösterei. Zwei Monate später, wenn die Karneval-Saison ihren Höhepunkt erreicht, bietet Eich das Bauernbrot mit Bier aus einer ortsansässigen Brauerei an.

Persönlichkeit

Hineingewachsen in den elterlichen Betrieb und schon in der Schulzeit im Verkauf geübt, kehrt Claudia Siegmund der Bäckerei zunächst den Rücken und wird Diplom-Sportlehrerin. Dann kehrt sie zurück. Für die sozial engagierte Claudia Siegmund, die den Betrieb 1995 übernahm, ist es kein Manko, den Bäckerberuf nicht von der Pike auf erlernt zu haben. Sie hat sich bei zahlreichen Fortbildungen qualifiziert und nimmt sie bis heute wahr. Regelmäßig kommt außerdem eine Bäckermeisterin zu Schulungen in den Betrieb. Und so ist das Steckenpferd der Chefin die Entwicklung neuer Rezepturen.

Mehr dazu lesen Sie demnächst in Ihrer Zeitung ABZ.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Ein Brötchen braucht nur wenige Zutaten – die Teigführung bestimmt die Geschmacks-/Aromabildung.
Auch interessant

In der Mischung liegt das Geheimnis

Von Werner Kräling Mengenmäßig ist Wasser bei der Erstellung der Rezeptur nach dem Mehl der zweitgrößte Faktor. In der Regel reicht die Qualität in allen Regionen aus, um das Trinkwasser ohne mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel