ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Sensible Esser sind potente Zielgruppe

Leckerer Käsesnack vom Bäcker: Im Bereich der Lebensmittel für Vegetarier hat die Backbranche klar die Nase vorn vor den anderen Anbietern. Nur muss darauf auch hingewiesen werden.  (Quelle: Heinrichsthaler)+
Leckerer Käsesnack vom Bäcker: Im Bereich der Lebensmittel für Vegetarier hat die Backbranche klar die Nase vorn vor den anderen Anbietern. Nur muss darauf auch hingewiesen werden. (Quelle: Heinrichsthaler)

Weitere Artikel zu


Glutenfrei, vegetarisch, laktosefrei, vegan: Aldi Süd greift den Trend auf und positioniert sich gezielt

Der Discounter führt Medienberichten zufolge das V-Label des Vegetarierbunds für fleischlose Produkte ein. Er positioniert sich damit klar als kompetenter Anbieter für „Sensible Esser“, wie die entsprechende Verbrauchergruppe von Marktexperten bezeichnet wird.

Die Produkte werden demnach in vier Gruppen eingeteilt und entsprechend gekennzeichnet: , ohne Milch, ohne Ei oder , das heißt ohne jegliche tierische Zutaten. Das V-Label darf nur genutzt werden, wenn dem Vegetarierbund Angaben über die Zusammensetzung, verwendete Zutaten sowie Hilfsstoffe bei der Verarbeitung vorliegen. Jede Änderung der Rezeptur und einzelner Zutaten mache eine neue Prüfung notwendig. Bei Aldi Süd gibt es bereits vegetarische Produkte wie Aufschnitt ohne Fleisch, Fruchtgummi oder Tofu-Bolognese. In den kommenden Monaten sollen weitere Produkte aus den Abteilungen Tiefkühlung, Fertiggerichte, Feinkost und Backwaren hinzukommen.

Verbraucherschützer und der Vegetarierbund hatten erst kürzlich eine bessere Kennzeichnung von vegetarischen und veganen Lebensmitteln gefordert und falsche Angaben moniert. So bestehen manche „Gemüsefrikadellen“ aus einer nicht unerheblichen Menge Geflügelfleisch, einige Kartoffelchips enthalten tierische Fette.

Der Vegetarierbund Deutschland Vebu setzt sich eigenen Angaben zufolge dafür ein, dass Produkte und Lebensmittel eindeutig gekennzeichnet werden. „Der Vebu begrüßt das zunehmende Interesse an der Veggie-Zielgruppe“, sagt Vebu-Geschäftsführer Sebastian Zösch. In Deutschland lebten rund sieben Mio. Vegetarier, das seien 8 bis 9 Prozent der Bevölkerung, Tendenz steigend. Davon lebten etwa 1,2 Mio. Menschen vegan. „Diese Zahlen haben eine erhebliche Bedeutung für die Wirtschaft in Deutschland. Discounter und Supermärkte bauen ihr Sortiment vegetarisch-veganer Produkte stetig aus“, so Zösch weiter. Aldi-Konkurrent testet übrigens ebenfalls seit Mitte April entsprechende Produkte, hier unter der Marke „Vegafit“.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

  • Vegan und süß
    Bernd Siefert

    Vegan und süß

    Bernd Siefert, Weltmeister der Konditoren zeigt, dass man weder Butter noch Eier braucht, um leckere Kuchen, Torten, Cookies oder Desserts zu zaubern.

    mehr...

Heiße Mahlzeiten im Bäckerei-Bistro – eine Entwicklung, die weiter zunehmen wird.
Auch interessant

Neues wird ganz frisch serviert

Hamburg (dk). Vegetarisch, vegan und glutenfrei – das sind Trends, an denen auch der Bäcker nicht vorbei kommt. Zwar sind die meisten Backwaren ohne Einschränkung für Vegetarier geeignet, doch mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel