ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Selbstfürsorge soll das Wohlgefühl steigern

Verbraucher werden künftig wohl noch stärker auf die gesunde Zusammensetzung des Essens achten. (Quelle: Fotolia)+
Verbraucher werden künftig wohl noch stärker auf die gesunde Zusammensetzung des Essens achten. (Quelle: Fotolia)

Weitere Artikel zu


Marktforschungsagentur Mintel zeigt Trends auf, mit denen Verbraucher ihren Wunsch nach Qualität und Emotionalität erfüllen wollen

Die Marktforschungsagentur Mintel mit Deutschlandsitz in Düsseldorf hat veröffentlicht, die ihrer Meinung nach den globalen Markt für Lebensmittel im kommenden Jahr beeinflussen werden.

Im Jahr 2018 werden demnach , Herstellungsprozess und die Herkunft von Lebensmitteln für Verbraucher immer wichtiger, unabhängig vom Haushaltseinkommen. Durch Zweifel an bestimmten Inhaltsstoffen sei für viele Verbraucher zur Priorität geworden.

Selbstfürsorge sei einer der Hauptfaktoren anhand derer Verbraucher Lebensmittel aussuchen, um ihre Erwartungen bezüglich Nährstoffen und physischem und emotionalem Wohlbefinden zu befriedigen. Natürliche, reizvolle und unerwartete Texturen seien ein weiterer Trend.

Völlige Transparenz

gegen Misstrauen

Weit verbreitetes Misstrauen mache es für Lebensmittelhersteller erforderlich, bezüglich ihres Herstellungsprozesses, der Zutaten und Lieferketten komplett offen zu sein.

Das Bedürfnis von Verbrauchern, sich über die Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit von Lebensmitteln und Getränken zu informieren, habe zur Verbreitung von natürlichen, aber auch ethischen und umweltbezogenen Produktansprüchen geführt.

Die nächste Welle von „Clean Label“ werde von Herstellern und Einzelhändlern verlangen, Transparenz und Rückverfolgbarkeit zum Standard für alle Produkte zu machen, sodass alle Verbraucher unabhängig vom Haushaltseinkommen Zugang zu nachhaltig und verantwortlich hergestellten Produkten haben, denen sie vertrauen können.

Verbraucher achten auf

Nährstoffe und Emotionalität

„Mehr und mehr Verbraucher spüren die Hektik und den Stress des modernen Lebens. Im Zeichen der Selbstfürsorge wird daher flexible und ausgewogene Ernährung immer wichtiger“, schreibt eine Analystin von Mintel.

Künftig würden Verbraucher nach Zutaten, Produkten und Kombinationen von Getränken und Lebensmitteln Ausschau halten, die ihnen sowohl die richtigen Nährstoffe bieten, als auch die körperlichen und emotionalen Vorteile, die Selbstpflege gewährleisten.

Angesichts des Potenzials, Zeit und Geld zu sparen, werden Verbraucher laut Mintel eine Vielzahl von Kanälen und Technologien beim Einkauf ihrer Lebensmittel ausprobieren, darunter Hauszustellung, Abonnementdienste und automatisches Nachfüllen.

Bäcker könnten diese Technologien nutzen, um effizienter zu werden, wie zum Beispiel durch maßgeschneiderte Empfehlungen, branchenübergreifende Paarungen und einfallsreiche Lösungen, die den Verbrauchern Zeit, Mühe und Energie ersparten.

Unternehmen könnten Verbraucher auch durch die Einführung von neuen Produkten und Vorschlägen zur Kombination von Waren überzeugen, die den Einkauf effizienter und kostengünstiger machten.

In der Lebensmittelproduktion spiele sich eine technologische Revolution ab: Einige Unternehmen entwickelten Lösungen, um traditionelle Landwirtschaft durch wissenschaftlich hergestellte Zutaten und Fertigprodukte zu ersetzen.

Konkurrenz

aus dem Labor

Technologie werde im Jahr 2018 anfangen, die herkömmliche Nahrungskette zu beeinflussen, da Hersteller Farmen und Fabriken durch in Laboren hergestellte Lebensmittel Konkurrenz machen wollen.

Jenny Zegler von Mintel: „2018 sieht Mintel neue Möglichkeiten für Hersteller und Einzelhändler, das Vertrauen der Verbraucher zurückzugewinnen. Ausgewogene Ernährung rückt immer mehr in den als Mittel gegen den Stress. Der Konsum von Lebensmitteln und Getränken wird immer mehr zum Erlebnis.“ (abz)

Erfolg kann salzig sein
Auch interessant

Erfolg kann salzig sein

Texturen, Selbstfürsorge, neue Clean-Label-Welle, Lebensmittel aus dem Labor – braune Kruste, mehr Salz, fertig. Ja wie denn nun, bitteschön? Sind es die Marktforscher, deren Trend-Prognosen bei mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel