ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Zoll ermittelt gegen Großbäckerei

Die Verdächtigen wurden verhaftet und sitzen aktuell in Abschiebehaft. (Quelle: Paul-Georg Meister  / pixelio.de)+
Die Verdächtigen wurden verhaftet und sitzen aktuell in Abschiebehaft. (Quelle: Paul-Georg Meister / pixelio.de)

Weitere Artikel zu


Schwarzarbeit

Ein anonymer Tipp führte zu den Ermittlungen gegen ein nordrhein-westfälisches Unternehmen. Beamte fanden dort Arbeiter mit gefälschten Papieren.

Wickede (abz). Beamte des Zollamts Bielefeld haben aufgrund eines anonymen Hinweises eine Großbäckerei in Wickede kontrolliert. Es bestand der Verdacht, dass dort albanische Staatsangehörige mit italienischen Pässen arbeiteten.

Bei der Kontrolle wurden drei gefälschte Ausweise entdeckt. Tatsächlich handelte es sich bei den drei Verdächtigen um albanische Staatsangehörige. Eine vierte Person mit albanischen Dokumenten und gültiger Arbeitsgenehmigung machte sich aufgrund seiner Mimik und Gestik verdächtig, in die Sache involviert zu sein.

„Mit ihren gefälschten Ausweispapieren wollten sie den Anschein erwecken, EU-Bürger und damit von der Arbeitsgenehmigungspflicht befreit zu sein“, so eine Zoll-Sprecherin gegenüber dem Soester Anzeiger.

Die drei Verdächtigen sitzen nun in Abschiebehaft. Gegen die Großbäckerei wird wegen des Verdachts auf illegaler Beschäftigung ermittelt.

Zoll-Mitarbeiter haben in Bayern 155 Bäckereibetriebe überprüft.
Auch interessant

Zoll kontrolliert 155 Bäckereien in Bayern

In insgesamt sieben Fällen hat die Behörde Ermittlungen eingeleitet. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel