ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Schritt nach vorne bei WM

Weitere Artikel zu


Besseres Ergebnis bei der Konditoren-WM in Lyon

Lyon (p). Bei der Konditorenweltmeisterschaft in Lyon belegte das deutsche Trio mit Birgit Schlegel (Dresden), Nadja Hartl (Wolfsburg) und Walter Gauß (Wetzlar) den 14. Platz – ein gutes Ergebnis nach dem 16. Platz im Jahre 2003. Bei dem zweitägigen Wettbewerb um den „Coupe du Monde de la Patisserie“ traten 20 Nationen an, um in den drei Kategorien Zucker, Schokolade und Eis jeweils innerhalb von zehn Stunden eine Skulptur und eine Desserttorte zu kreieren sowie diese in ein harmonisches Gesamtbild zu fügen und geschmacklich die Jury zu überzeugen.

Gewonnen hat den wichtigsten Preis der Patisserie- und Konditorenwelt Frankreich vor dem Überraschungsteam aus Holland und den USA.

Nach der Nichtteilnahme der Deutschen im Jahr 2001, dem 16. Platz bei der letzten WM im Januar 2003, kam die Deutsche Equipe der Top Ten nun ein kleines Stück näher.

„Für Deutschland ist dieses Ergebnis ein großartiger Erfolg“ so Ernst-Ulrich Schassberger, Mitglied der internationalen Jury und Präsident der Bocuse d’Or Academy. „Jahr für Jahr werden wir besser, allerdings haben wir noch nicht die Breite in der Spitzenpatisserie wie andere Nationen.“

Bäcker und Fleischer rücken zusammen
Auch interessant

Bäcker und Fleischer rücken zusammen

Der Bäckerinnungs-Verband Niedersachsen/Bremen versteht sich als Dienstleister für seine Mitgliedsbetriebe. mehr...

Weitere Artikel aus Fokus vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel