ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Baguette mit „Ballaststoffen“

Dieses Baguette sieht unbedenklich aus. Edeka hat aber auch bedenkliche Versionen im Angebot, die nun zurückgerufen werden.  (Quelle: Archiv/Kauffmann)+
Dieses Baguette sieht unbedenklich aus. Edeka hat aber auch bedenkliche Versionen im Angebot, die nun zurückgerufen werden. (Quelle: Archiv/Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Rückrufaktion

Edeka muss im Sinne von vorbeugendem Verbraucherschutz aktiv werden, weil eine Backware mit Metall versehen sein kann.

Hamburg (abz). ruft "Edeka Baguetterie Steinofenbaguette zum Fertigbacken Zwiebel" in der 300-Gramm-Packung zurück. Der Produzent könne nicht ausschließen, dass sich Metalldraht in einzelnen dieser Produkte befinden, heißt es in einer Kundeninformation von Edeka.

Das Brot war ebenfalls bei Marktkauf erhältlich: Kunden, die das Baguette in einem der Supermärkte erworben haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons den Kaufpreis wieder.

Das Produkt wird laut Homepage von Pandriks Bake Off B.V. produziert. Vom Rückruf betroffen ist das Baguette mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 15.08.2018 bis 15.10.2018.

Gefahr von Metallteilen: Bäckerei Ihle ruft Brotsorten zurück.
Auch interessant

Defekt am Mehlsieb

Landbäckerei Ihle ruft Produkte wegen möglicher Metallteile zurück. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel