ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Blogger soll Rezept umbenennen

Der Blog vom +
Der Blog vom "Brotdoc". (Quelle: Snapshot ABZ)

Weitere Artikel zu


Recht

Die Firma Lieken argumentiert damit, dass sie sich den Begriff "Urkorn" habe 1997 schützen lassen.

Düsseldorf/Haltern am See (abz). Hauptberuflich arbeitet Dr.  Björn Hollensteiner als Arzt für Innere- und Allgemeinmedizin in Haltern am See. Seit 2011 pflegt der Mediziner als "Brotdoc" einen seriösen Blog zu den Themen Brot und Backen. Sein jüngster Eintrag ist allerdings juristischen Inhalts. Da schreibt der Arzt nämlich, dass ihn eine Anwaltskanzlei im Auftrag der Dortmunder Großbäckerei angeschrieben habe und auffordere, ein umzubenennen - und zwar das für ein „Urkorn-Vollkornbrot“, ein Mischbrot aus Waldstaudenroggen- und Kamutvollkornmehl aus dem März 2013.

Lieken habe sich den Begriff "Urkorn“ 1997 markenrechtlich schützen lassen. Seine Verwendung des Begriffs 'Urkorn' als Gattungsbezeichnung, eigentlich 'Urgetreide' meinend, gefährde die sogenannte Kennzeichnungskraft der Marke und beeinträchtige deren Schutz, so Dr. Hollensteiner. "Man bittet höflich, die Marke Urkorn ohne Zustimmung der Firma Lieken nicht mehr zu verwenden." Er werde diesem Wunsch nachkommen, da er kein Verlangen danach verspüre, sich wegen einer solchen Lappalie selbst rechtlich beraten zu lassen.

Weitere Artikel aus Fokus vom 25.05.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel