ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Projekt zur Völkerverständigung holt den ersten Platz

Brot eint Menschen in Europa in ihrer Vielfalt. (Quelle: Danet)+
Brot eint Menschen in Europa in ihrer Vielfalt. (Quelle: Danet)

Weitere Artikel zu


Das länderübergreifende Projekt zum Thema Brot erhält den EWSA-Zivilgesellschaftspreis 2018

Ulm (abz). Die Ulmer Organisation „Danube-Networkers for Europe“ (Danet) hat den Zivilgesellschaftspreis 2018 des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA) gewonnen. Insgesamt fünf Organisationen hat der Ausschuss für ihre herausragenden Projekte ausgezeichnet.

Die Non-Profit-Organisation Danet hat mit dem ersten Platz für ihr Brotprojekt „Tastes of Donau. Bread connects“ („Geschmack der Donau – Brot verbindet“) 14.000 Euro gewonnen.

Brot als

immaterielles Kulturgut

Das gemeinsame des Instituts für virtuelles und reales Lernen in der Erwachsenenbildung der Universität Ulm in Zusammenarbeit mit Danet und Danube-Networkers-Partnern aus allen Ländern der Donauregion beschäftigt sich mit dem Thema Brot als immaterielles Kulturgut.

Die Initiative recherchiert im Donauraum nach existierenden Brotbackhäusern, öffentlichen Backöfen, Mühlen sowie kulturellen und religiösen Brotfesten entlang der Donau. Die Ergebnisse werden im Anschluss in ihrer Landessprache und in Englisch auf einer projekteigenen Website festgehalten.

Durch Aufrufe in den Medien in den verschiedenen Ländern wurde die Bevölkerung durch die Partner zum Mitmachen bei der Recherche aufgefordert. So entsteht nach und nach eine virtuelle Karte, die „Kulturstraße Brot in den Donauländern“ mit geschichtlichen und gesellschaftlichen Bezügen, bei deren Gestaltung Menschen verschiedenster Bevölkerungsgruppen aus den betroffenen Ländern mitwirken können.

Darüber hinaus organisiert die Initiative Brotbackaktionen und Veranstaltungen: „Durch gemeinsame Brotbackaktivitäten und Veranstaltungsreihen zu diesem Thema soll das Bewusstsein für unsere gemeinsamen kulturellen Wurzeln in der Donauregion und in Europa gefördert werden“, lautet die Zielvorgabe des Projekts.

Der Präsident des Ausschusses, Luca Jahier, zur Vergabe: „Im Europäischen Jahr des Kulturerbes 2018 möchte der mit diesem Preis ein Bewusstsein für den kulturellen Reichtum Europas und die Vielfalt und Vielschichtigkeit der europäischen Identität schaffen“.

danube-networkers.eu

Aktionsprojekt im gesamten Donauraum: Dieses Brot soll für die völkerverständigende Kraft des Brotes stehen.
Auch interessant

Im Fokus der Völkerverständigung

Danube-Networkers gewinnen EWSA-Zivilgesellschaftspreis mit länderübergreifenden Projekten zum Thema Brot. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel