ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Bäcker rockt Wacken

Weiß sich in Szene zu setzen: +
Weiß sich in Szene zu setzen: "Rockstar" Axel Schmitt (Quelle: Bäckerei Schmitt)

Weitere Artikel zu


Projekt

Brot-Sommelier Axel Schmitt hat beim Heavy-Metal-Festival vor 80.000 Besuchern seinen großen Auftritt.

(abz). Wenn ab Donnerstag beim größten Heavy-Metal-Festival der Welt die Boxen dröhnen, ist einer mittendrin: Bäckermeister Axel Schmitt aus Frankenwinheim, der zu den „jungen Wilden“ des Bäckerhandwerks zählt. Im Zuge seiner Ausbildung zum an der Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks in Weinheim hat er sich mit der Frage beschäftigt, ob ein Sauerteig mehr Aroma erzeugt, wenn er während seiner langen Reifezeit mit Musik beschallt wird. Ein Professor der Musikhochschule Würzburg riet ihm dabei zu besonders lauter, bassbetonter Musik, was Heavy-Metal-Fan und Hobby-Schlagzeuger Axel Schmitt gelegen kam. Das Ergebnis schmeckte auch Wacken-Chef Thomas Jensen, der Schmitt kurzerhand einlud und zum „Wacken-Bäcker 2018“ erklärte.

In einem Promo-Video des Musikfestivals backen beide zusammen einen Wacken-Snack, bestehend aus Mehl, Erdnussflips, Chips, Bier und Wurst. Beim Festival backt Schmitt für die Stars im VIP-Bereich und soll sogar kurz auf die Hauptbühne. „Bei mehr als 80.000 Fans ist das eine Riesen-Herausforderung“, so Schmitt.

Vor allem aber wird der Bäcker in Wacken VIP-Backkurse mit den Stars des Festivals für deren Fans veranstalten. Der Erlös fließt der Wacken-Foundation zu. Als gemeinnützige Stiftung fördert diese junge Künstler aus der Rock- und Metal-Szene, die aufgrund der rasanten Veränderungen der Musikindustrie ansonsten keine Chance hätten, ihr Talent zu finanzieren.

Weitere Artikel aus Fokus vom 31.07.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel