ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Anker will es wissen

Für die Werbekampagne ist das Erscheinungsbild einer bestehenden Filiale kurzfristig mit der Farbe Grün gestaltet worden. (Quelle: Unternehmen)+
Für die Werbekampagne ist das Erscheinungsbild einer bestehenden Filiale kurzfristig mit der Farbe Grün gestaltet worden. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Projekt

Der Wiener Großfilialist testet mit einem Pop-up-Store die Resonanz auf seine veganen Backwaren.

Wien (abz). Der Wiener Großfilialist startet eine mit veganem Schwerpunkt. In einem eigenen veganen - einem kurzfristig und provisorisch betriebenen Laden - sollen an drei Tagen ausschließlich vegane Produkte verkauft werden. Dabei wird das Erscheinungsbild der Anker-Filiale in Wien-Mariahilf für drei Tage in die Farbe Grün getauscht.

Mit der nochmaligen Erweiterung der Produktpalette biete das vegane Sortiment von mittlerweile über 50 Produkte, die in allen Filialen erhältlich sind. „Das zahlreiche, positive Feedback von unseren Kunden hat uns darin bestärkt, diesem Ernährungstrend eine größere Bedeutung zu geben“, erklärt Geschäftsführerin Lydia Gepp.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Vegan und süß
    Bernd Siefert

    Vegan und süß

    Bernd Siefert, Weltmeister der Konditoren zeigt, dass man weder Butter noch Eier braucht, um leckere Kuchen, Torten, Cookies oder Desserts zu zaubern.

    mehr...

Per Pop-up-Store testete Anker die Resonanz.
Auch interessant

Anker versucht sich vegan

Wien (abz). Der österreichische Bäckerei-Großfilialist Ankerbrot hat einen Pop-up-Store (plötzlich auftauchendes, befristetes Geschäft) mit rein veganem Backwarensortiment getestet. In einer mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel