ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Der heiße Sommer kostet Geld

Ernteausfälle haben den Getreidepreis steigen lassen – für viele Bäcker ein Grund für Preiserhöhungen.  (Quelle: Archiv/Fotolia)+
Ernteausfälle haben den Getreidepreis steigen lassen – für viele Bäcker ein Grund für Preiserhöhungen. (Quelle: Archiv/Fotolia)

Weitere Artikel zu


Preissteigerung

Die Folgen der anhaltenden Trockenheit veranlassen Bäcker, den Brotpreis zu erhöhen.

Bad Tölz (abz). Die anhaltende hat zu Ernteausfällen geführt und sorgt derzeit aufgrund der niedrigen Wasserstände der Flüsse für einen eingeschränkten Schiffsverkehr und damit für Lieferengpässe beim Treibstoff. Die dadurch steigenden Preise für sowie nehmen etliche Bäcker zum Anlass, vom Kunden mehr Geld für ihre Backwaren zu verlangen. Das berichtet der Merkur aus dem Landkreis Bad Tölz.

„Wir sind gezwungen, einen Teil der Kosten umzulegen“, wird Sandra Büttner von der Tölzer Bäckerei Büttner zitiert. Dort koste seit Anfang des Monats fünf bis zehn Cent mehr pro Stück. Kunden würden mit Schildern über die Beweggründe informiert.

Die Kunden der Königsdorfer Backstube müssten derzeit noch nicht tiefer in die Tasche greifen. Doch Inhaber Konrad Stelmaszek überprüfe seine Kalkulation und vermute, dass auch seine Ware teurer werden müsse. Neben den höheren Rohstoff- und Energiepreisen seien es aber vor allem die Personalkosten, die Betriebe in Zugzwang brächten.

Andreas Wiedemann dagegen habe sich entschlossen, aktuell seine Preise nicht anzuheben. Das habe der Inhaber der gleichnamigen Tölzer Bäckerei nach einem neuen Tarifabschluss bereits gegen Ende der Sommerferien getan.

Ins gleiche Horn stoße Ludwig Schmid, der in den Löhnen der Mitarbeiter mit über 50 Prozent den Hauptfaktor bei den Kosten sehe. Mehl falle nicht so ins Gewicht. Dass viele seiner Kollegen den gestiegenen Mehlpreis aktuell zum Anlass für Preiserhöhungen nehmen, verstehe Schmid trotzdem: Jeder Kunde habe am eigenen Leib erfahren, wie trocken und heiß der Sommer war. „Das ist plausibel.“ Personalkosten dagegen seien abstrakter und schwerer zu vermitteln.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

  • Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei
    David Schmid

    Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei

    Saisonale Kreationen sind ein absoluter Hingucker und Umsatzbringer in Konditorei, Confiserie und Bäckerei.

    mehr...

  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

  • Natürlich Brot backen
    Werner Kräling

    Natürlich Brot backen

    Ein gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Hefe, Salz und einen Natursauerteig.

    mehr...

  • BROT
    Teubner

    BROT

    2 mehr...

  • Das große Buch vom Brot
    Alexander Schmidt | Marie Thérèse Simon | Arno Simon

    Das große Buch vom Brot

    Die Gewinner der Sendung 'Deutschlands bester Bäcker 2014' verraten im neuen Standardwerk zum Thema Brot ihre Tricks!

    mehr...

  • Prüfung und Praxis Bäcker/-in
    Wolfgang Mößner

    Prüfung und Praxis Bäcker/-in

    Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

    mehr...

Ab Januar gilt der Mindestlohn bundesweit für alle Beschäftigte im Bäckerhandwerk.
Auch interessant

„Wir feilschen um jeden Cent“

Bäcker Ralf Jahnmüller will die Einführung des Mindestlohns ohne Preissteigerung schaffen. Seine Kunden gibt er die Garantie darauf. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel