ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Preis für Branchenprofis

Das Backhandwerk unterliegt einem steten Wandel. Zwei, die es mitgeprägt haben, werden ausgezeichnet. +
Das Backhandwerk unterliegt einem steten Wandel. Zwei, die es mitgeprägt haben, werden ausgezeichnet.

Weitere Artikel zu


Auszeichnung

Bäckermeister und haben sich für die Branche stark gemacht. Jetzt  erhalten sie den Eberhard-Paech-Preis. Die Begründung der Jury …

Berlin (abz). Das Ziel des von Eberhard Paech gestifteten Preises ist es, das als bedeutendes Grundnahrungsmittel im Bewusstsein der Menschen zu halten. Der Preis ist mit 10.000 Euro  dotiert und kann bei zwei Preisträgern geteilt werden. Die Preisträger erhalten außerdem eine Bronzeskulptur, die von einem Künstler speziell geschaffen wurde. Der Eberhard-Paech-Preis wird alle drei Jahre an Persönlichkeiten oder Personengruppen verliehen, die sich durch besondere Leistungen in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Qualitätsverbesserung, Marketing und um Kunst um Brot und Backwaren verdient gemacht haben. Dieses Jahr geht die an Bäckermeister Hans Bolten und Helmut Martell. Bolten war von 1991 bis 2000 Präsident des Zentralverbands des Bäckerhandwerks, Helmut Martell war von 1987 bis 2011 Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Großbäckereien.

Eng verbunden

Beide Preisträger waren einander über die Vertretung der Interessen ihrer Verbände besonders in den Jahren nach der Wiedervereinigung Deutschlands eng verbunden. Sie haben die seinerzeit erfolgten Veränderungen des Backgewerbes und der von diesem bedienten Märkte durch ihr Wirken entscheidend mitgestaltet und vorangetragen, begründet die Jury ihre Entscheidung. Beide hätten eine Vielzahl von Herausforderungen mit viel Augenmaß, Sachverstand und Weitsicht  interessenübergreifend im „Sinne des Deutschen Brotes“ hervorragend gelöst.

Hans Bolten tat dieses besonders durch seine verbandsübergreifende Arbeit im Sinne der Entwicklung des Backgewerbes und Helmut Martell durch sein lebensmittelrechtliches Wirken für und um das Brot sowie die Öffnung der Verbandsarbeit auf die europäische Ebene.

Preisverleihung

Der Preis wird am 25. Oktober in den Festräumen der KPM Königliche Porzellanmanufaktur Berlin übergeben. Die Festrede werde wieder ein bekannter Politiker halten, so die Eberhard-Paech-Preis-Stiftung in einer Mitteilung.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

  • Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei
    David Schmid

    Saisonale Kreationen für Konditorei, Confiserie und Bäckerei

    Saisonale Kreationen sind ein absoluter Hingucker und Umsatzbringer in Konditorei, Confiserie und Bäckerei.

    mehr...

  • Prüfung und Praxis Bäcker/-in
    Wolfgang Mößner

    Prüfung und Praxis Bäcker/-in

    Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

    mehr...

  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

  • Natürlich Brot backen
    Werner Kräling

    Natürlich Brot backen

    Ein gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Hefe, Salz und einen Natursauerteig.

    mehr...

  • Das große Buch vom Brot
    Alexander Schmidt | Marie Thérèse Simon | Arno Simon

    Das große Buch vom Brot

    Die Gewinner der Sendung 'Deutschlands bester Bäcker 2014' verraten im neuen Standardwerk zum Thema Brot ihre Tricks!

    mehr...

  • BROT
    Teubner

    BROT

    2 mehr...

Gerhard Ströck erläutert den Mitgliedern des Großbäcker-Verbandes die Firmen-Philosophie.
Auch interessant

Verband will Zusammenarbeit

Die beiden großen Organisationen sollen näher zusammenrücken, um künftige Herausforderungen gemeinsam zu meistern. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel