ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Erfolgreiche Gastro-Konzepte

Zu dean&david größten Umsatzbringer zählen unterschiedliche Salate. (Quelle: Archiv)+
Zu dean&david größten Umsatzbringer zählen unterschiedliche Salate. (Quelle: Archiv)

Weitere Artikel zu


Preis

Der Foodservice-Preis geht an zwei Unternehmen, die durch Erfolg und Kreativität im Markt punkten.

Hamburg (abz). Die Gewinner des diesjährigen Hamburger Foodservice-Preis wurden gewählt. Ausgezeichnet werden das amerikanische Unternehmen Kentucky Fried Chicken (KFC) und das deutsche Start-up dean&david. Die Zeitschrift foodservice vergibt zum 35. Mal die Branchenauszeichnung. Die Preisverleihung findet am Abend des ersten Messetages 17. März im Hotel Grand Elysée Hamburg statt.

KFC gilt als die erste gastronomische US-Marke, die in Deutschland expandiert hat. Der Fastfood-Riese ist spezialisiert auf Geflügel-Snacks. Nachdem das Unternehmen anfangs kein starken Wachstum verzeichnen konnte, gelang ihnen durch einige Umstrukturierungen der Ausbau ihrer Standorte. Seit 2010 wurde das Standortnetz und der Umsatz fast verdoppelt, mit zuletzt 147 Filialen und mehr als 220 Mio. Euro Erlös.

Dean&david setzt auf das Fast-Casual-Konzept. Im Zentrum stehen vor allem Salate. Mit Hilfe der Enchilada-Gruppe gelang es dem Unternehmen innerhalb kürzester Zeit rasch zu wachsen. Dean&David zählt hierzulande bereits 62 Filialen plus weitere 13 im Ausland. Die Marke hat Umsätze von 0,4 bis 1,4 Mio. Euro im Jahr und nimmt in Deutschland somit Erlöse von 39,5 Mio. Euro ein.

Nicht nur der wirtschaftliche Erfolg der Unternehmen überzeuge die Jury, sondern auch die dahinter steckende Kreativität, Professionalität und Impulskraft der Preisträger.

Messe-Impressionen
Auch interessant

Messe-Impressionen

Die Internorga zeigt alles für den Außer-Haus-Verzehr. Hier sind einige Highlights. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel