ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Penny zieht’s in Wohngebiete

Penny versteht sich als Nahversorger. Backwaren gehören zur strategisch wichtigen Warengruppe.  (Quelle: Archiv)+
Penny versteht sich als Nahversorger. Backwaren gehören zur strategisch wichtigen Warengruppe. (Quelle: Archiv)

Weitere Artikel zu


Standort

Der Rewe-Discounter expandiert und nimmt dabei auch Kleinflächen ins Visier. Ein Strategiewechsel?

Köln/Frankfurt (abz). hat in Immobilienkreisen angekündigt, auch Neustandorte mit Flächen von bis zu 400 bis 500 Quadratmetern anzumieten, schreibt die Lebensmittel Zeitung (LZ). Das sei deutlich weniger als der Discount-Standard von 800 Quadratmetern. Dies sei jedoch nicht als Trendwende in der Expansionspolitik zu bezeichnen, heißt es dem LZ-Bericht zufolge. Penny betrachtet sich als . In der Eröffnung neuer Kleinflächen sieht der eine Möglichkeit, Kunden in Wohnortnähe anzusprechen. Zwar setzt Penny nach wie vor überwiegend auf größere Flächen. Doch in Innenstädten gibt es diese nicht immer. Genauso wenig wie Parkplätze, von denen Penny idealerweise 80 anbieten möchte. Statt dann auf eine mögliche Präsenz zu verzichten, zeigt sich Penny mit kleineren Märkte kompromissbereit.

Sortiment

In den kleineren Märkten will Penny laut LZ vor allem bei Noonfood und Drogerieartikeln Einschnitte vornehmen. Der Fokus liege klar auf Frische und Convenience. Wie bereits berichtet, hat Penny in jüngster Zeit viel Geld investiert, um seine neue Dachmarke Bäckerkrönung einzuführen. Das Backwarenkonzept ist bereits in vielen der rund 2200 Penny-Märkte umgesetzt. Der Auftritt in den Standorten wird aufgewertet. Das Warenangebot an Brot und Brötchen, Laugengebäck und einigen süßen Backwaren ist erweitert worden. Auch soll Penny zum Teil in neue Backöfen investiert haben. Nicht nur für die marktbeherrschenden Discounter Aldi und Lidl gilt, dass Frischeprodukte und Backwaren eine strategisch wichtige Warengruppe auf dem Weg zum Rundum-Versorger sind.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Discounter wie Aldi oder Lidl überprüfen ihr Filialnetz.
Auch interessant

Zahl der Billig-Märkte sinkt

Lidl, Aldi, Netto und Co. sind direkte Wettbewerber der Bäcker. Die Discounter vollziehen offenbar einen Strategiewechsel. Was der für Bäcker bedeutet … mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel