ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Lieferung bis an die Straßenecke

So sehen sie aus: Die neuen Quartiersboxen, die den Einkauf erleichtern sollen.  (Quelle: Presseportal)+
So sehen sie aus: Die neuen Quartiersboxen, die den Einkauf erleichtern sollen. (Quelle: Presseportal)

Weitere Artikel zu


Online-Handel

Der Online-Supermarkt Getnow startet in München ein Pilotprojekt mit Abholboxen.

München (abz). „Smarter Together“. So heißt das EU-finanzierte Projekt zur Förderung intelligenter Mobilitätslösungen und der Senkung verkehrsbedingter Emissionen  in Großstädten. Im Rahmen dieses Projekts hat der Online-Supermarkt Getnow zusammen mit weiteren Partnern eine der ersten Quartiersboxen-ähnlich den Paketabholboxen- in München installiert, die ab Anfang August zum Einsatz kommen sollen.

Getnow wurde 2015 in Berlin gegründet, arbeitet mit der Metro Deutschland GmbH zusammen und hat mehr als 12.000 Produkte im Sortiment.

Die Quartiersboxen bieten nun die Möglichkeit einer weiteren Lieferoption, die den Einkauf flexibler gestalten soll. Außerdem erspare der Kunde sich die zusätzliche Fahrt zum .

 Man bestellt zunächst auf der Website und erhält dann per Mail ein Zeitfenster von vier bis acht Stunden, um die Waren abzuholen, sowie einen Code zur Öffnung der Fächer. Davon gibt es drei unterschiedlich temperierte zur Lagerung der unterschiedlichsten Lebensmittel. Die bestellten Lebensmittel werden dann von einem Kurier in die jeweiligen Fächer gelegt.

Im Stuttgarter Hauptbahnhof steht die acht Meter lange und zwei Meter hohe Abholstation.
Auch interessant

Abholboxen für Pendler

Lebensmittel bestellen und ganz bequem abholen. Für das neue Edeka-Konzept wurde nun die erste Abholstation aufgestellt. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel