ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Ölz nimmt wieder Fahrt auf

Ölz ist für den Lebensmitteleinzelhandel unterwegs. In Österreich- und vor allem auch in den Nachbarländern.  (Quelle: Wolf)+
Ölz ist für den Lebensmitteleinzelhandel unterwegs. In Österreich- und vor allem auch in den Nachbarländern. (Quelle: Wolf)

Weitere Artikel zu


LEH

Der österreichische Großbäcker baut sein Exportgeschäft aus – und bedient dabei auch Backwaren-Trends im Lebensmitteleinzelhandel.

Dornbirn (abz). Die Großbäckerei nimmt offenbar wieder Fahrt auf. Im Jahr 2016 musste das Unternehmen mit Sitz in Dornbirn (Österreich) 2016 noch einen leichten Umsatzrückgang von 0,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 202,8 Mio. Euro hinnehmen. 2017 dürfte es etwas besser laufen. „Wir rechnen damit, 2017 klar über 200 Mio. Euro abzuschließen“, wird Daniela Kapelari-Langebner in den Voralberger Nachrichten (VN) zitiert.

Man sei mit der Entwicklung sehr zufrieden. Vor allem der Exportumsatz trage zum des Unternehmens bei. Mit einem Wachstum im zweistelligen Bereich und einem Umsatzanteil von zwischenzeitlich 50 Prozent, wie die Geschäftsführerin betont.

Die Marke Ölz kommt im Lebensmitteleinzelhandel der Nachbarländer ganz gut an, wie auch die große Resonanz am Ölz-Stand auf der Anuga in Köln wieder gezeigt habe – teilweise auch getrieben von aktuellen Trends: „Einen starken Trend sehen wir im Convenience-Bereich, also SB-Schnittbrote, Toast und Sandwich“, sagt Kapelari-Langebner. Aber auch das Sandwichbrot und der Butterzopf hätten zugelegt.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Produktionsstandort von Ölz in Wallenmahd/Österreich.
Auch interessant

Ölz ist gut im Geschäft

Deutschland ist für den Kuchenhersteller aus Österreich ein lukratives Pflaster. Es gebe hier weiteres Wachstumspotenzial. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel