ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Nährwert und Mehrwert

Nährwert und Mehrwert+
Nährwert und Mehrwert

Weitere Artikel zu


Kolumne

Sie kennen mich als Verfechter von absolut freundlichem Verkaufspersonal. Bäcker sollten in erster Linie darauf achten, im Verkauf kein Team einzusetzen, das zum Lachen in den Keller geht. Bei etlichen Fehlbesetzungen, auf die man aber in dieser Hinsicht als Kunde leider stößt, wäre das sicher eine „Nachjustierung“ in der einen oder anderen Bäckerei wert. Sofort danach sollte man sich um die zweite Stufe der Anforderungen für diesen Beruf kümmern: Die Fachkenntnis! Kunden, die bereit sind, im Fachgeschäft mehr Geld liegen zu lassen als beim Back-Discounter, tun das auch deshalb, um in der klassischen Bäckerei ausreichend informiert zu werden. Nehmen wir zum Beispiel einen Kunden, der über das ausgelobte „Bio-Vollkornbrot“ mehr erfahren will und nachfragt, welche Zutaten es enthält und ob man damit Landwirtschaft aus der Region unterstütze. Unter dem Motto „Nährwert und Mehrwert“. Ich kann Ihnen aus der Praxis verraten, in welchen Abstufungen so eine Fachfrage beantwortet wird. Schließlich stelle ich diese aus Testzwecken oft selbst!

Da hört man dann dazu oft das beliebte „Hä?“, was so viel bedeutet, dass man die Frage gar nicht richtig verstanden hat. Wenig überzeugend! Etwas besser, aber trotzdem noch ziemlich passiv, ist das beliebte Verweisen auf Werbeplakate oder Brotbanderolen, was wie folgt ankommen kann: „Lies dir das gefälligst selber durch, Kunde, lass´ mir meine Ruhe!“ Richtig zufriedenstellend kann deshalb nur die dritte Möglichkeit sein: Wenn das Personal höchst persönlich versiert und gerne den Kunden aufklärt, ihn spüren lässt, dass man all diese Informationen nicht nur auswendig gelernt hat. Nur dann ist eine Bäckerei wirklich der Bezeichnung „Fachgeschäft“ würdig.

Informationen:

Tel. 0160 99111287

www.baeckerei-beratungen.de

Weitere Artikel aus Fokus vom 27.07.2011:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel