ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Nachhaltig liegt im Trend

Zwischen 2010 und 2012 ist die Erzeugung von nachhaltigem Kaffee deutlich angestiegen.  (Quelle: Tchibo)+
Zwischen 2010 und 2012 ist die Erzeugung von nachhaltigem Kaffee deutlich angestiegen. (Quelle: Tchibo)

Weitere Artikel zu


Kaffee

Wer sind die Käufer und was genau verstehen Konsumenten eigentlich unter Nachhaltigkeit? Mehr dazu im aktuellen Tchibo Kaffeereport.

Hamburg (abz). Rund 56 Prozent der Deutschen möchten ihren mit gutem Gewissen genießen. Zugleich ist auf dem Weltmarkt mehr nachhaltiger Kaffee verfügbar: Zwischen 2010 und 2012 zeigt sich international eine deutliche Steigerung beim Produktionsvolumen von Kaffee mit Siegeln unabhängiger Organisationen wie Rainforest Alliance (+72 Prozent), UTZ Certified (+82 Prozent), Fairtrade (+30 Prozent) und 4C Association (+176 Prozent).

gibt den Kaffeereport bereits im dritten Jahr mit brand eins Wissen und Statista heraus. Teil des Reports ist eine repräsentative Studie, für die fast 4800 Personen in ganz Deutschland befragt wurden. Rund ein Drittel der Befragten bevorzugt aus Überzeugung nachhaltig produzierten Kaffee und richtet das eigene Konsumverhalten danach aus. Diese „Konsequenten“ bilden mittlerweile mit 32,3 Prozent die größte Gruppe unter deutschen Verbrauchern. Weitere 23,9 Prozent gehören zu den „Sensibilisierten“, die gerne zu nachhaltig produziertem Kaffee greifen, wenn sie die Wahl haben.

Fast zwei Drittel der Konsumenten (63,6 Prozent) verbinden mit dem Begriff einen fairen Handel entlang der gesamten Lieferkette. Für gut 60 Prozent verbergen sich dahinter die Schonung der natürlichen Ressourcen und Biodiversität.

Deutliche Unterschiede ergeben sich bei der Geschlechterverteilung: 57 Prozent der nachhaltigen Kaffeetrinker sind weiblich, 43 Prozent männlich. Auch in der Kategorie der „Konsequenten“ sind die Frauen mit 53,6 Prozent in der Überzahl.

Kaffeereport: www.tchibo.com/content/1026432/-/de/produktwelt/kaffee/kaffeereport/kaffeereport-2014.html


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

 Kaffee ist ein guter Umsatzbringer. Da  kann Hintergrundwissen nicht schaden.
Auch interessant

Trends in Sachen braune Bohne

Kaffee ist ein heißes Geschäft –  vor allem wenn man die Verbrauchertrends kennt, die in einem aktuellen Report zusammengefasst sind. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel