ABZ - Das Fachportal für Bäcker

„Morgens gebacken, mittags geprüft“

Im Zentrum der DLG-Qualitätsprüfungen steht die sensorische Analyse der Lebensmittel auf Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz. (Quelle: Archiv/DLG)+
Im Zentrum der DLG-Qualitätsprüfungen steht die sensorische Analyse der Lebensmittel auf Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz. (Quelle: Archiv/DLG)

Weitere Artikel zu


DLG

Künftig werden an fünf Standorten frisch gebackene Produkte von Sachverständigen direkt am selben Tag getestet.

Frankfurt (abz). Bisher war das nur in Freising (Bayern) möglich, aber ab der 2018 können Bäcker ihre am Morgen frisch gebackenen Produkte auch an vier weiteren Standorten von den Sachverständigen der prüfen lassen.

Backwarenhersteller profitieren laut DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) von den tagesaktuellen Prüfungen gleich mehrfach: Die am Morgen frisch gebackenen Produkte werden von den Sachverständigen direkt am selben Tag geprüft und können so optimal hinsichtlich Frische und sensorischer Qualität bewertet werden. Dadurch würden lange Transportwege und mögliche Schäden an den Backwaren vermieden.

Qualitätsprüfungen für tagesfrische Backwaren werden in folgenden Städten angeboten: Berlin, Esslingen (Baden- Württemberg), Frankfurt am Main (Hessen), Freising (Bayern) und Weimar (Thüringen).

Es werden ausschließlich Backwaren geprüft, die unverpackt angeboten werden und aufgrund Ihrer Beschaffenheit für den tagesfrischen Verzehr vorgesehen sind. Das DLG-Prüfspektrum für tagesfrische Backwaren umfasst folgende Produkte: Kleingebäcke, Brötchen, Laugengebäcke, Torten und Kuchen, Plundergebäcke, Croissants, Berliner, Flechtgebäcke, Blätterteiggebäcke, Snackprodukte sowie weitere Produkte auf Anfrage.

Anmeldeschluss für die Qualitätsprüfung 2018 ist der 25. August 2017.

Anmeldeunterlagen: DLG-Testzentrum

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel