ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Mit Models aus dem Bäckerhandwerk

Katrin Walther aus der Bäckerei Walther in Dresden ist eines der attraktiven Models des Handwerks-Kalenders 2011. +
Katrin Walther aus der Bäckerei Walther in Dresden ist eines der attraktiven Models des Handwerks-Kalenders 2011.

Weitere Artikel zu


Handwerks-Kalender

Der Kalender „Germany’s Power People 2012“, hat einiges zu bieten.  So zeigen sich jeweils 12 attraktive Frauen und Männer aus dem Handwerk von ihrer  Sexy-Seite.

 

Düsseldorf (p). Mehr Bewerber, mehr Votes und mehr Nachfrage nach dem Kalender – so lautet die Bilanz für die beliebte Casting-Aktion „Germany’s Power People“ in der dritten Auflage.

Das Handwerk zeigt sich auch 2012 von seiner attraktiven und plakativen Seite: Nach dem großen Erfolg der beiden Vorjahre schmücken im nächsten Jahr wieder 12 starke Frauen und 12 echte Männer als Germany’s Power People den gefragten Handwerker-Kalender. Schon jetzt liegen zahlreiche Anfragen für den edel anmutenden Fotokalender im Schwarz-Weiß-Druck vor, sodass die Auflage erhöht werden musste.

Dieses Mal sind unter anderem drei Models aus dem Bäckerhandwerk in Szene gesetzt. Es sind Kathrin Walther (Bäckerei Walther, Dresden), Tom Suckow (Bäckerei Eilers, Bergische Gladbach) und Michael Arens (Bäckerei Newzella, Köln / siehe auch ABZ 15, Seite 32). 

Aus mehr als 200 Bewerbungen lud die Jury 36 Kandidaten zum Fotoshooting. Mit überzeugendem Ergebnis: 24 Amateur-Models aus unterschiedlichsten handwerklichen Berufen präsentieren sich im Licht-Schatten-Ambiente. Auf der Vorderseite zieren 12 Frauen die Monate Januar bis Dezember. Wer sich lieber von Männern durchs Jahr begleiten lassen will, muss einfach nur den Kalender umdrehen. Mal sexy, mal dramatisch verkörpern die jungen Models eindrucksvoll ihren Beruf - und machen damit Lust aufs Handwerk.

Wer einen Kalender im nächsten Jahr ins Büro oder in die Werkstatt hängen will, sollte sich beeilen. Ab sofort kann der Kalender zum Preis von 9,80 Euro bestellt werden:

www.handwerksblatt.de/gpp

Auch interessant

Aldi defensiv aufgestellt

Auch die Lebensmitteldiscounter bekommen die steigenden Energie- und Rohstoffpreise zu spüren. Das hat mit Blick auf den Preiskampf Folgen. mehr...

Weitere Artikel aus Fokus vom 15.11.2011:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel