ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Weniger Zucker, weniger Salz

Verbraucherumfrage: In erster Linie sollen Lebensmitteln schmecken, aber viele wollen eine Reduzierung von Zucker, Transfetten und Salz. (Quelle: Archiv/Ott)+
Verbraucherumfrage: In erster Linie sollen Lebensmitteln schmecken, aber viele wollen eine Reduzierung von Zucker, Transfetten und Salz. (Quelle: Archiv/Ott)

Weitere Artikel zu


Ministerium

Verbraucher ernähren sich immer bewusster. Der neue BMEL-Ernährungsreport skizziert, wie sich das Konsumverhalten entwickeln könnte.

Berlin (abz). Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Julia Klöckner, hat den Ernährungsreport 2019 vorgestellt. Mit dieser jährlichen, repräsentativen Umfrage unter 1000 Verbrauchern werden Vorlieben, Ess- und Einkaufsgewohnheiten erfragt. Der Report zeige auf, was Bürgern bei Lebensmitteln und Ernährung wichtig ist, wie sich Prioritäten im Laufe der Zeit gegebenenfalls ändern, welche Rolle Preise und Kalorien spielen. Die Haupterkenntnis: "Lecker und gesund soll es sein. Neun von zehn Verbrauchern ist gesundes Essen wichtig. Und so gut wie allen – 99 Prozent – muss das Essen schmecken.“

Gleichzeitig zeigten die Ergebnisse, dass sich eine große Mehrheit immer bewusster ernährt: „71 Prozent ist es wichtig, dass Fertigprodukte weniger Zucker enthalten, 68 Prozent wollen weniger ungesunde Transfette und 38 Prozent weniger Salz", sagte Ministerin Klöckner. Über allem stehe aber der Geschmack, der Staat sollte daher auch keine Produktrezepte vorschreiben, die im Alltag zu Ladenhütern werden.

Insofern seien die genannten Zahlen eine Bestätigung, dass das hinsichtlich seines grundsätzlichen Ansatzes und der bereits ergriffenen Maßnahmen im Rahmen der Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz den richtigen Weg eingeschlagen habe. Gerade der Aspekt der Innovation sei für die Verbraucher dabei wesentlich, durch starre Vorgaben würde diese gebremst werden. Konkret wollten nur sieben Prozent, dass die erwähnte Zuckerreduzierung durch künstliche Süßstoffe ausgeglichen wird.

Ernährungsreport: Download

Rezepturen handwerklich gefertigter Pralinen bleiben unangetastet.
Auch interessant

Klarheit bei Salz- und Zuckerreduzierung

Bundesministerium beschließt Reduktionsstrategie und zielt dabei in erster Linie auf die Lebensmittelindustrie. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel