ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Rohstoffe

Mehr Weizen und Roggen

Der DRV geht davon aus, dass dieses Jahr 7,5 Prozent mehr Weizen geerntet wird.  (Quelle: Kauffmann)+
Der DRV geht davon aus, dass dieses Jahr 7,5 Prozent mehr Weizen geerntet wird. (Quelle: Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Ernte

Landwirtschaft stellt positive Prognosen mit Blick auf die Getreideernte – zumindest was die Menge betrifft.

 Berlin (age). Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) hat seine Schätzung für die diesjährige im Bundesgebiet marginal nach oben korrigiert, und zwar gegenüber Juni um 18.000 t. Wie der mitteilt, dürfte die in einigen Regionen bereits begonnene Ernte insgesamt eine Druschmenge von knapp 46,3 Mio. t bringen; das wären etwa 1,1 Mio. t oder 2,4 Prozent mehr als das Aufkommen von 2012, das dem fünfjährigen Mittel entsprach.

Die gesamte Weizenernte beziffert der DRV in seiner aktuellen Prognose auf 24,07 Mio t. -  damit würde das Aufkommen des Vorjahres um fast 1,68 Mio. t oder 7,5 Prozent übertroffen. Der Anbau der wichtigsten Getreideart in Deutschland wurde zur Ernte 2013 den amtlichen Erhebungen zufolge um 2,2 Prozent auf 3,12 Mio. ha ausgedehnt. Die im vergangenen Jahr aufgrund der massiven Auswinterung von Winterweizen und der deshalb notwendigen Nachsaat äußerst umfangreich ausgefallenen Sommerweizenernte dürfte laut DRV mit gut 300.000 t wieder auf ein normales Maß zurückgehen.

Mit den ersten Weizenpartien dürfte nach Angaben des Raiffeisenverbandes nach jetzigem Stand nicht vor Anfang August zu rechnen sein.

Auch bei  Roggen gibt es  ein Plus bei der Fläche und den Erträgen.  Nach der aktuellen Vorhersage des Raiffeisenverbandes dürfte die Druschmenge deshalb im Vergleich zu 2012 um 14,0 Prozent auf 4,42 Mio. t  steigen.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

Bei Weizen und Roggen wird mit deutlich höheren Erträgen als im Vorjahr gerechnet.
Auch interessant

Aussichten werden immer besser

Laut abschließender Schätzung des Raiffeisenverbandes liegt die Getreideerzeugung mit 47 Mio. Tonnen rund 4 Prozent über dem Vorjahresniveau. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel