ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Mehr Lohn in NRW

Weitere Artikel zu


Von

Tarifvertrag

Die Tarifparteien einigen sich auf neuen Entgeltvertrag. Neuerungen betreffen 50.000 Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen und im nördlichen Rheinland-Pfalz. Das wird sich tatsächlich ändern.    

Bei einer Laufzeit bis zum 31. März 2014 steigen die Löhne in zwei Stufen (3 Prozent zum 1. Juni 2012 und weitere 1,8 Prozent zum 1. Mai 2013). Mit Wirkung zum 1. Mai 2013 werden die Stundenlöhne der untersten Entgeltstufen auf 8,50 Euro angehoben. Zusätzlich erhalten, als absolute Neuerung im Manteltarifvertrag, die Verkaufsteams für Arbeitszeiten in den Abendstunden zwischen 20 und 0 Uhr einen Spätöffnungszuschlag von 10 Prozent auf den regulären Lohn.
Auch beim zusätzlichen Urlaubsgeld und beim Weihnachtsgeld legen die Arbeitgeber noch mal nach: alle Arbeitnehmer können sich auf rund 15 Prozent mehr in zwei Schritten freuen. Neben einigen Änderungen im Manteltarifvertrag, die sich aus der aktuellen Rechtslage ergeben, begrüßen die Arbeitgeber, dass auch die Arbeitnehmer in den Bereichen Probezeit und Urlaub Zugeständnisse zur Vereinfachung bei der Handhabung gemacht haben. Es wurde vereinbart, die Allgemeinverbindlichkeit des Manteltarifvertrags zu beantragen.

Ausbilden und gewinnen!
Auch interessant

Ausbilden und gewinnen!

Die ABZ zeichnet vorbildliche Ausbilder im Bäckerhandwerk aus. So sind sie mit dabei. mehr...

Weitere Artikel aus Fokus vom 19.06.2012:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel