ABZ - Das Fachportal für Bäcker


McDonald’s macht Starbucks Konkurrenz

McDonald’s bringt seinen Kaffee in die Supermarktregale.
+
McDonald’s bringt seinen Kaffee in die Supermarktregale.

Weitere Artikel zu


Fastfood-Kette plant, seinen Kaffee im Supermarkt zu verkaufen

Die Fastfoodkette McDonald’s steckt in der Krise. Das Wachstum stagniert, die Kunden laufen davon. In Amerika will der Burger-Brater nun seinen in den Supermarkt bringen.

McDonald’s wildert im Kaffee-Revier von . Vorerst nur in den USA. Dort ist für viele das Beste an McDonald’s der Kaffee, wie die Wirtschaftswoche unter Bezug auf das Handelsblatt schreibt. Den Berichten zufolge bringt die Fastfood-Kette seinen Kaffee in die Supermarktregale. Im Angebot sind gemahlener Kaffee verschiedener Sorten und die margenstarken Kaffee-Kapseln. McDonald’s ist in den USA in, wenn es um einen schnellen, guten und vor allem preiswerten Becher Kaffee am frühen Morgen geht. Wo Starbucks abgebrühte 2,25 Dollar verlangt, kommen McDonald’s-Kunden mit 1,30 Dollar davon, so die Wirtschaftswoche. Der mit harten Bandagen ausgetragene Frühstückskrieg zwischen McDonald’s, Dunkin‘ Donuts, Starbucks und Burger King habe im positiven Sinne Spuren hinterlassen. Qualität müsse auch zum kleinen Preis angeboten werden.

Laut Branchenexperten werden vor allem die etablierten Marken in den USA zu den Verlierern zählen. Das gilt insbesondere für abgepackte Kaffees im Supermarkt. Dort werden die etablierte Marken an Mittelklasse- oder Premium-Anbieter wie Dunkin‘ Donuts, Peet’s und Starbucks verlieren. Ein Bereich, in dem ein hoher Bekanntheitsgrad von McDonald’s zusammen mit der Marktmacht von Kraft einen echten Eindruck hinterlassen könne. Die Marke McCafé ist eine Partnerschaft mit dem Nahrungsmittelriesen Kraft Foods.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Auch interessant

Coca-Cola drängt ins Kaffeegeschäft

Atlanta (abz). Coca-Cola drängt weiter in den Kaffeemarkt und hat dafür die Kaffeemarke Costa nach eigenen Angaben für rund 4,4 Mrd. Euro gekauft. Costa ist die größte Kaffeehauskette in mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel