ABZ - Das Fachportal für Bäcker

„Luther ist für alle da“

Kollegen aus Thüringen bei der Präsentation von Luther-Produkten.  (Quelle: Zoller)+
Kollegen aus Thüringen bei der Präsentation von Luther-Produkten. (Quelle: Zoller)

Weitere Artikel zu


Marketing

Bäcker und Konditoren nutzen die Chance, mit entsprechenden Produkten zum Reformationstag zu punkten. Da kommt der Markenschutz ins Spiel.

 Magdeburg (abz). Lutherschokolade, Reformationsbrötchen , Martinshörnchen, Lutherkruste – Bäcker in Thüringen und Sachsen-Anhalt nutzen das , um mit entsprechenden Produkten zu punkten – mit gutem Erfolg, wie zu hören ist. Allerdings sind sie mit dem „Lutherlaib“ auf Grenzen gestoßen. Denn die Wortmarke auf dieses vielsagende Brot hat sich die Brot- und Backwaren GmbH aus Garrel bei Cloppenburg gesichert.

„Damit wäre Luther für alle anderen Bäcker weg, hier bestand dringend Handlungsbedarf“, wird Andreas Baeckler auf nwzonline (Nordwest Zeitung) zitiert. Der Geschäftsführer des Landesinnungsverbands das Bäckerhandwerks Sachsen-Anhalt hat in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband für das Deutsche Bäckerhandwerks (ZV) jetzt ein Löschungsverfahren angeschoben.

Es gehe darum, Bäckereien weiter zu ermöglichen, Luther-Produkte herzustellen, ohne von einer Abmahnung bedroht zu werden. Noch bestehe . Wenn Lieken nicht widerspreche, werde die Marke aber entfernt, heißt es bei der NWZ.

Im Fall, dass Bäcker zwischenzeitlich in Konflikt mit dem Markenschutz kommen rät Baeckler, sich mit dem Landesinnungsverband in Verbindung zu setzen und betont: „Luther ist für alle da.“

Kollegen aus Thüringen bei der Präsentation von Luther-Produkten. Zoller

Auch interessant

Luther ist keine Marke

Berlin (abz). Mit der Löschung der Wortmarke „Lutherlaib“ hat das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) bestätigt, dass sich Namen historischer Personen nicht als Marke schützen lassen. Die mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel