ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Klassiker ist Brot des Jahres

Bauernbrote mit hohem Roggenanteil sind Klassiker in der Bäckerei. (Quelle: Deutsches Brotinstitut, Dietmar Kappl)+
Bauernbrote mit hohem Roggenanteil sind Klassiker in der Bäckerei. (Quelle: Deutsches Brotinstitut, Dietmar Kappl)

Weitere Artikel zu


Marketing

Zum internationalen Welttag des Brotes stellt das Deutsche Brotinstitut ein traditionelles Rundbrot in den Mittelpunkt.

Weinheim (abz). Das Deutsche Brotinstitut hat zum internationalen Welttag des Brotes das zum 2019 gewählt. Es folgt damit dem Dinkel-Vollkornbrot als Brot des Jahres 2018.

Bauernbrote sind traditionelle Mischbrote aus Roggenmehl und Weizenmehl, deren Teig unter Zugabe von Sauerteig sowie Wasser, Hefe und Salz hergestellt wird. Bei Bauernbroten handelt es sich in der Regel um runde Brotlaibe, die direkt auf der heißen Ofenfläche recht kräftig gebacken werden. Charakteristisch sind eine bemehlte, rissige Kruste und damit ein rustikales Aussehen nebst einem kräftigen Aroma in Kruste und Krume. Aufgrund der weiten Genusskombination mit verschiedensten Brotbelägen ist das Bauernbrot insbesondere bei traditionellen Brotmahlzeiten wie dem Pausenbrot oder dem Abendbrot sehr beliebt.

Der wissenschaftliche Beirat des Deutschen Brotinstituts hat sich für das Bauernbrot auch wegen dessen Roggenanteil entschieden. Der Roggen ist das traditionelle Brotgetreide Deutsch­­lands, wurde im Jahr 1960 aber durch den Weizen abgelöst. Heute werde in Deutschland zehnmal mehr Weizen als Roggen geerntet. Ein höherer Verzehr von roggenhaltigen Broten wäre aus Sicht der landwirtschaftlichen Fruchtfolge sowie für die Vielfalt der Ernährung sinnvoll, nicht nur aufgrund des hohen Ballaststoffanteils von roggenhaltigen Mehlen.

Auch interessant

Bauernbrot ist Brot des Jahres

Weinheim (abz). Das Deutsche Brotinstitut hat zum internationalen Welttag des Brotes das Bauernbrot zum Brot des Jahres 2019 gewählt. Es folgt damit dem Dinkel-Vollkornbrot als Brot des Jahres 2018. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel