ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Kiffer-Kruste macht die Runde

So bewirbt Josef Hinkel seine neue Kreation.  (Quelle: Unternehmen)+
So bewirbt Josef Hinkel seine neue Kreation. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Marketing

Josef Hinkel sorgt mit seiner neuen Brot-Kreation für Aufsehen – und Umsatz.

Düssdeldorf (wo). Seit Anfang Februar hat die Kiffer-Kruste im Programm. Ein Brot, das das innerhalb kürzester Zeit für Umsatz und Aufmerksamkeit gesorgt hat. „Unser Weizenmischbrot schlägt richtig Wellen“, sagt der Kultbäcker aus Düsseldorf mit Blick auf die Resonanz auf Facebook, der Tagespresse – und an der Theke.

Schuld ist sicher der viel versprechende Produktnamen mit Verweis auf Hanf als Zutat: Es handelt sich um ein 500-g Weizenmischmischbrot mit 15 Prozent Hanfsaat und 1 Prozent Hanföl für 3,80 Euro.

Wobei das Brot nach Aussage von Hinkel nicht unter das Betäubungsmittelgesetz falle. Zum Einsatz komme nur Hanf, aus dem das Rauschmittel Tetrahydrocannabinol heraussgezüchtet ist.

„Unser Brot an sich macht ja schon süchtig. Da braucht es keinen weiteren Wirkstoff“, sagt Hinkel, der aber mit seiner neuen Kreation eindeutig den Kick im Visier hat – und wenn es nur der Geschmacks- oder der Umsatzkick ist.

Weitere Artikel aus Fokus vom 06.02.2017:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel