ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Finanzamt hebt Richtwerte an

Die Finanzverwaltung hat die Sachbezugswerte für 2019 veröffentlicht. (Quelle: Fotolia/WSF)+
Die Finanzverwaltung hat die Sachbezugswerte für 2019 veröffentlicht. (Quelle: Fotolia/WSF)

Weitere Artikel zu


Lohnsteuer

Die Finanzverwaltung passt jährlich die amtlichen Sachbezugswerte an. Für 2019 gelten höhere Sätze.

Berlin (abz). Das Bundesministerium der Finanzen hat die neuen Sätze für die lohnsteuerliche Behandlung von unentgeltlich oder verbilligt abgegebenen an Mitarbeiter ab dem Kalenderjahr 2019 veröffentlicht.

Sachbezugswerte:

Der Wert für Mahlzeiten, die ab Kalenderjahr 2019 gewährt werden, beträgt

a) für ein Mittag- oder Abendessen 3,30 Euro (2018: 3,23 Euro),

b) für ein Frühstück 1,77 Euro (2018: 1,73 Euro).

Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV):

Nach der Verordnung über die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung von Zuwendungen des Arbeitgebers sind Mahlzeiten, die arbeitstäglich unentgeltlich oder verbilligt an die Arbeitnehmer abgegeben werden, mit dem anteiligen amtlichen Sachbezugswert als Arbeitsentgelt zu bewerten.

Weitere Artikel aus Fokus vom 26.11.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel